Dauer-Niedrigzinsen: „Die Geldpolitik macht den Kapitalismus kaputt“

14.02.2017 - 15:59 Uhr14.02.17 15:59
|
|
|
Dauer-Niedrigzinsen: „Die Geldpolitik macht den Kapitalismus kaputt“
© Pixabay
Aus Angst vor einer Wirtschaftskrise halten die Zentralbanken die Zinsen niedrig. Doch genau damit schaffen sie erst die Voraussetzungen für den nächsten Crash und den Aufstieg von Populisten, sagt der Leipziger Ökonom Gunther Schnabl.

Weiterlesen auf spiegel.de >>