Allokation in Multi-Asset-Fonds GAM-Manager reduzieren Aktienquote

Multi-Asset-Manager der Investment-Gesellschaft GAM haben die Aktienquote in ihren Portfolios reduziert. Sie erwarten nicht besonders viel von der Asset-Klasse.

23.06.2016 - 10:2423.06.16 - 12:10
|
Von: 
|
|
Zuviele Süßigkeiten sind schlecht, zuviele Aktien auch. Das ist zumindest die Meinung der GAM-Multi-Asset-Manager
Zuviele Süßigkeiten sind schlecht, zuviele Aktien auch. Das ist zumindest die Meinung der GAM-Multi-Asset-Manager© Pixabay

Das Multi-Asset-Team geht davon aus, dass die Asset-Klasse in nächster Zeit keine hohen Renditen liefern wird.

„Die Aussichten sind weder so rosig, wie sie die Optimisten sehen, noch so trübe, wie von den Pessimisten regelmäßig verkündet wird. Dank der Impulse aus China und des beständigen Wachstums in den Vereinigten Staaten, das sich von einem schwachen ersten Quartal erholt, gehen wir nun in eine moderate Phase über“, sagt Multi-Asset-Chef Larry Hatheway.

Europa sei der einzige größere Wirtschaftsraum, dessen Wachstumsprognosen sich verbessert hätten.