Christoph Bruns von der Loys AG im Gespräch mit Ulrich Harmssen „Apple ist eine Gelddruckmaschine! Aber was ist das Unternehmen wert?“

09.06.2021 - 16:3910.06.21 - 09:04
|
|
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ein solides Unternehmen mit guter Marktposition, starker Bilanz und weiterem Wachstumspotenzial – das ist der Wunsch eines jeden Aktionärs. Aber reicht das für ein Investment? Für Christoph Bruns, Vorstand bei der Loys AG, nicht: „Wir möchten für solche Unternehmen nicht zu viel bezahlen.“ Über den angemessenen Preis lasse sich aber streiten, wie Bruns am Beispiel Apple deutlich macht. Was er von dem Unternehmen hält, erklärt der Experte im Video-Interview mit Ulrich Harmssen vom Maklerpool Apella.

Im aktuellen Videotalk „between the lines“ spricht Dr. Christoph Bruns von der Loys AG mit Ulrich Harmssen über…

… seine Leidenschaft für die Börse und wie er sich sein Startkapital auf dem Tennisplatz verdient hat (2:52)

… die Aktie als Mittel zum langfristigen Vermögensaufbau (5:25)

… die Suche nach unterbewerteten Aktien und die jüngste Sektorrotation von Growth zu Value (9:21)

… enttäuschte Hoffnungen bei Digitalunternehmen, die Rückkehr der Inflation und die Konsequenzen für die Unternehmensbewertungen (13:30)

… seine Erwartungen an die künftige geldpolitische Ausrichtung der Europäischen Zentralbank und der Federal Reserve (17:58)

… die Möglichkeit steigender Zinsen in den USA und Übersprungeffekte nach Europa sowie eine neue Phase an den Märkten (20:05)

… die Notwendigkeit, seine Geldanlage breit aufzustellen, seine Meinung zu der Aktie des weltweit wertvollsten Unternehmens Apple und seinem Rat für Anleger (24:11)

… die Entwicklung der Loys AG seit ihrer Gründung vor 16 Jahren und die Notwendigkeit, Investmentstile zu mischen (28:50)

… Alternativen zu US-Aktien und den US-Dollar als innerlich schwache Weltleitwährung (30:43)