Sie besuchen der fonds mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Wartung einer Windkraftanlage der Firma Vestas Wind Systems

Fonds unter der Lupe Die Renditepower der erneuerbaren Energien

Aktienfonds, die ausschließlich auf erneuerbare Energien setzen, gibt es wenige. Zudem ist oft unklar, wie nachhaltig sie wirklich sind. Wir haben uns die Wertentwicklung eines der renditestärksten Erneuerbare-Energien-Fonds der vergangenen fünf Jahre angeschaut und die Top-5-Holdings genauer unter die Lupe genommen.

07.05.2021 - 11:00 Uhr | in Erneuerbare Energien

Im Laufe der vergangenen fünf Jahre erzielte der KBI Energy Solutions Fund A EUR (ISIN: IE00B2Q0LH16) eine beachtliche Rendite von 162 Prozent. Das Fondsmanagement investiert in Unternehmen, die einen wesentlichen Teil ihres Umsatzes mit Umweltlösungen erzielen und nachhaltig wirtschaften. Dazu gehören unter anderem Solar-, Wind-, Biomasse-, Wasserkraft-, Brennstoffzellen- und geothermische Energie.

Wertentwicklung der vergangenen 5 Jahre

                                           Fondssuche leicht gemacht: Mit dem Fonds-Explorer zu den besten Produkten der Branche.

  • Gesellschaft: KBI Funds ICAV
  • Fondsmanager: Teresa Ni Chonghaile, Colm O'Connor, Eoin Fahy
  • ISIN: IE00B2Q0LH16
  • Auflegung: 04.2008
  • Wertentwicklung 5 Jahre (in Euro): 162,29 Prozent
  • Volatilität 5 Jahre: 18,84 Prozent
  • Sharpe Ratio 5 Jahre: 1,13
  • Anlageklasse: Aktienfonds

Blick ins Portfolio – die Top-5-Holdings

Platz 1: Livent (4,7 Prozent). Normalerweise werden Lithiumförderer in Sachen Nachhaltigkeit eher kritisch betrachtet. Denn bei der herkömmlichen Gewinnung aus Salzwüsten wird Sole, eine wässrige Lösung von Salzen, aus der Erde gepumpt und in flachen Becken verdunstet, bis vereinfacht gesagt das Litihum übrig ist. Kritikern zufolge beeinflusst dieses Verfahren den Grundwasserspiegel und führt zu Trockenheit. Das US-amerikanische Unternehmen Livent geht einen anderen Weg: Der Großteil der verwendeten Sole wird direkt in das Ökosystem zurückgeführt. So soll das Gleichgewicht zwischen den Sole- und den Grundwasserschichten weitestgehend erhalten bleiben. Zudem sollen weder Lösungsmittel noch andere Chemikalien mit der Umwelt in Kontakt kommen.

Platz 2: Samsung SDI (4,5 Prozent). Wie der Name vermuten lässt, gehört das Unternehmen zum südkoreanischen Samsung-Konzern. Es hat sich auf Lithium-Ionen-Akkus und andere Energiespeicher spezialisiert und gehört zu den globalen Big Playern in diesem Bereich. Automobilhersteller wie Volkswagen und BMW kaufen bei Samsung SDI Komponenten für ihre E-Autos.

Platz 3: First Solar Inc. (4,3 Prozent). Der US-Anbieter setzt auf Solarenergielösungen. First Solar entwickelt, produziert und vertreibt Photovoltaikmodule mit einer Dünnschicht-Halbleitertechnologie. Darüber hinaus entwickelt, konstruiert, baut und verkauft das Unternehmen Solaranlagen und bietet Betriebs- und Wartungsdienstleistungen für Anlagenbesitzer an.

Platz 4: Greencoat Renewables PLC (4,2 Prozent). Ein in Irland ansässiges Unternehmen, das in Infrastrukturanlagen für erneuerbare Energien investiert. Neben dem Erwerb von Windparks in Irland konzentriert sich der Konzern darüber hinaus auf Investitionen in Wind- und Solaranlagen in nordeuropäischen Ländern wie Belgien, Finnland, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Dänemark, Norwegen und Schweden. Das Portfolio umfasst eine installierte Gesamtleistung von etwa 528 Megawatt (MW).

Platz 5: Vestas Wind Systems A/S (4,1 Prozent). Neben der Solar- spielt die Windenergie eine entscheidende Rolle bei der Energiewende. Das Unternehmen mit Sitz im dänischen Aarhus gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Windkraftanlagen. Die Aktie war im vergangenen Jahr eines der renditestärksten Papieren am Aktienmarkt.

Genau hinschauen

Auf den ersten Blick lassen sich einige Positionen im KBI Energy Solutions Fund A EUR nicht sofort mit Nachhaltigkeit in Verbindung bringen, zumal sich im Portfolio neben dem Lithiumproduzenten Livent auch diverse Halbleiterhersteller finden. Aber: Gerade für die Bereiche Elektromobilität und erneuerbare Energien sind Lithium und Computerchips unverzichtbare Rohstoffe. Daher sind Unternehmen aus diesen Branchen Bestandteil vieler nachhaltiger Investmentfonds. Dem grünen Grundgedanken muss das nicht zwingend widersprechen – wenn das Fondsmanagement entsprechende Ansprüche an die ökonomische, soziale und ökologische Verantwortung der Unternehmen stellt.

>> zur Liste aller Aktienfonds der Kategorie Umwelt / Klima / Neue Energien

Stand aller Angaben: 6. Mai 2021.

Hinweis: In unserer Rubrik „Fonds unter der Lupe“ stellen wir regelmäßig Investmentfonds und ihre Top-Holdings vor. Wir wählen dafür in der Regel einen Fonds aus den 15 renditestärksten Fonds der jeweiligen Vergleichsgruppe auf 5-Jahressicht. Grundlage bilden die Daten in unserem Fondsexplorer (Quelle: FWW Fundservices GmbH).