Vier ThemenbereicheDNB AM mit neuem nachhaltigen Fonds am Start

Der Vermögensverwalter lanciert mit dem Future Waves einen neuen Fonds, der den Fokus auf vier Themenbereiche legt. Dabei werden 11 der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) abgedeckt.

12.07.2021 - 14:00 Uhr12.07.21 14:00
|
|
|
Wellenreiten in Indonesien
Wellenreiten in Indonesien: Der Schwerpunkt des neuen Fonds von DNB Asset Management liegt auf der blauen Wirtschaft© IMAGO / Andia

DNB Asset Management, eine Tochter des norwegischen Finanzdienstleisters DNB Group, lanciert mit dem Future Waves (ISIN: LU0029375739) einen neuen nachhaltigen Fonds in Europa. „Die Nachfrage seitens Investoren, die sich sowohl auf Rendite als auch auf Nachhaltigkeit konzentrieren, ist 2021 nochmals exponentiell angestiegen“, erläutert Mike Judith, Leiter des internationalen Vertriebsteams und Geschäftsführer bei DNB AM.

Vier Schwerpunkte

Der neue Fonds investiert direkt in 11 von 17 Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDGs). Die vier Themenbereiche Blue Economy (Blaue Wirtschaft, 37 Prozent), Green Economy (Grüne Wirtschaft, 31 Prozent), Climate (Klima, 19 Prozent) sowie Quality of Life (Lebensqualität, 12 Prozent) wurden als besonders erfolgversprechend identifiziert.

„Die OECD schätzt, dass die maritime Industrie mit den richtigen Investitionen in neue und alte Geschäftsfelder ihren Umsatz bis 2030 doppelt so schnell wie die Weltwirtschaft steigern kann“, berichtet Isabelle Juillard Thompsen, Co-Portfolio-Managerin des Fonds. „Ökologisch hängt alles Leben auf der Erde von unseren Ozeanen ab. Mehr als die Hälfte des Sauerstoffs, den wir einatmen, stammt aus dem Meer, das darüber hinaus 21 Prozent der CO2-Emissionen des Planeten absorbiert.“

„Immer wichtiger bei nachhaltigen Fonds sind die Verfügbarkeit von Daten und deren richtige Analyse und Beurteilung geworden“, ergänzt Judith. Hierfür hat DNB AM ein eigenes ESG-Label. Dieses definiert, entwickelt, sammelt, kategorisiert, analysiert und präsentiert Sekundär- und Primärdaten zu den direkten und indirekten Auswirkungen von Industrien und Unternehmen auf die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN.