Trend erreicht Italien Ein Meilenstein für grüne Anleihen

Die italienische Regierung hat ihre erste grüne Anleihe mit einem Volumen von 8,5 Milliarden Euro herausgegeben und sich dabei an den Klimaschutzkriterien der EU-Taxonomie orientiert. Aus Sicht von NN Investment Partners ist das ein wichtiger Schritt für den Green-Bonds-Markt.

08.03.2021 - 17:1708.03.21 - 17:21
|
|
|
Montage einer Solaranlage in Italien
Montage einer Solaranlage in Italien: Als zehntes Land auf dem Kontinent hat der südeuropäische Staat jüngst eine erste grüne Staatsanleihe emittiert. Unter anderem steht der Ausbau erneuerbarer Energien im Fokus. © IMAGO / Frank Sorge

Nachdem die Niederlande, Schweden, Deutschland und Ungarn im Jahr 2020 erstmals grüne Staatsanleihen emittiert haben, war nun Italien an der Reihe: Die italienische Regierung gab am 3. März 2021 ihre erste grüne Anleihe über 8,5 Milliarden Euro mit einer Laufzeit von 24 Jahren heraus.

Bei seiner ersten Green-Bond-Emission hat Italien sechs Kategorien für die Verwendung der Erlöse festgelegt: Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien, Energieeffizienz, Verkehr, Vermeidung und Bekämpfung von Umweltverschmutzung und Förderung der Kreislaufwirtschaft, Schutz der Umwelt und der Biodiversität sowie Forschung. In einem Gespräch mit NN Investment Partners (NN IP) vor der Emission wurde bestätigt, dass rund 90 Prozent der Anleihe in die Bereiche Transport, Energieeffizienz sowie Schutz der Umwelt und der biologischen Vielfalt fließen werden.

Letzteres ist eine wichtige Kategorie im Rahmenwerk. Biodiversität und Flächenschutz sind von entscheidender Bedeutung. Nicht nur, weil sie für mehr Belastbarkeit gegenüber zukünftigen extremen Wetterereignissen sorgen, sondern auch, weil renaturierte Landschaften mit hohem Kohlenstoffgehalt und reicher Biodiversität wirkungsvollere Kohlenstoffsenken sein können und daher Vorteile bei der Reduzierung von Emissionen bieten.

Markt für grüne Anleihen wächst immer schneller

„Wir sind überzeugt, dass dies ein wichtiger Meilenstein für den Green-Bonds-Markt ist, da Treasury-Portfolios in großem Umfang in italienische Staatsanleihen investieren“, sagt Bram Bos, Lead Portfolio Manager Green Bonds bei NN Investment Partners. „Der Markt für grüne Anleihen wächst immer schneller und der deutliche Emissionsanstieg von Staatsanleihen gibt mehr Investoren die Möglichkeit, ihre Fixed-Income-Portfolios zu ökologisieren. Wir haben eine Phase erreicht, in der es ein logischer und gangbarer Schritt ist, Teile eines regulären Staatsanleihen-Portfolios durch grüne Staatsanleihen zu ersetzen. Der Markt für Staatsanleihen ist diversifizierter geworden und wird weiter wachsen. Es ist zu erwarten, dass auch Länder wie Spanien, Großbritannien und Singapur im Laufe des Jahres erste grüne Anleihen herausgeben werden.“