Künstliche Intelligenz hilft bei Auswahl Erster Artikel-9-Fonds von J.P. Morgan Asset Management

US-Vermögensverwalter J.P. Morgan Asset Management hat einen neuen Fonds gemäß Artikel 9 der EU-Offenlegungsverordnung auf den Markt gebracht. Bei der Auswahl der Unternehmen setzt die Fondsgesellschaft auch auf künstliche Intelligenz.

17.12.2021 - 10:0517.12.21 - 12:14
|
|
in  News
|
Best Buddies
Best Buddies: Mensch und künstliche Intelligenz arbeiten beim neuen Fonds von J.P. Morgan AM Hand in Hand© Imago Images / ZUMA Wire

Der US-Vermögensverwalter J.P. Morgan Asset Management hat jüngst seinen ersten Artikel-9-Fonds gemäß EU-Offenlegungsverordnung lanciert: Den JPMorgan Climate Change Solutions Fund (ISIN LU2394008846).

Das Management des neuen Fonds investiert in zukunftsorientierte Unternehmen, die Lösungen gegen die Ursachen des Klimawandels entwickeln und bereitstellen. Sie produzieren beispielsweise saubere Energie mit Wind-, Solar- oder Wasserkraft, ermöglichen weniger CO2-intensive Formen der Landwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion oder nachhaltiges Bauen. Ebenso stehen Investitionen in nachhaltige Verkehrsmittel und die Entwicklung von Technologien zum Recycling sowie der Verringerung von Abfällen im Fokus. 

Künstliche Intelligenz hilft bei der Titelauswahl

Für die Aktienauswahl kombiniert der Anbieter eigenen Angaben zufolge das fundamentale Research des Hauses mit künstlicher Intelligenz (KI) und Big Data. Das eigens dafür entwickelte KI-Tool „ThemeBot“ screent das globale Anlageuniversum mit mehr als 13.000 Aktien.

Die KI analysiert Millionen von Datenquellen wie Unternehmensberichte, Research-Material und Gewinnprognosen in Sekundenschnelle im Hinblick auf das jeweilige Engagement der Unternehmen in Bezug auf den Klimawandel. Anschließend schaffen es die 50 bis 100 aussichtsreichsten Aktien ins Portfolio.