PremiereErster klimaneutraler Krypto-ETP

Die ETC Group hat den weltweit ersten klimaneutralen Bitcoin-ETP aufgelegt. Das Unternehmen erläutert, wie es dieses Vorhaben umsetzen will.

21.07.2021 - 12:40 Uhr21.07.21 12:40
|
|
|
Bitcoin-Modell in einem chinesischen Technologiemuseum
Bitcoin-Modell in einem chinesischen Technologiemuseum: Die ETC Group will das Investieren in Kryptowährungen nachhaltiger machen© IMAGO / VCG

Der BTCetc – ETC Group Physical Bitcoin (BTCE, ISIN: DE000A27Z304) wird das erste klimaneutrale börsengehandelte Bitcoin-Produkt (ETP) sein. Mittels hochwertiger Emissionsgutschriften sollen die CO2-Emissionen ausgeglichen werden, die mit dem Bitcoin-Mining und den Transaktionsaktivitäten von BTCE verbunden sind. Die CO2-Gutschriften werden nach Angaben des Unternehmens durch die Unterstützung von Projekten generiert, die von einigen der angesehensten Klima- und Naturschutzgruppen der Welt kuratiert und verwaltet werden. Damit reagiere die ETC Group auf ein von Anlegern häufig geäußertes Bedürfnis.

Juni 2020 an der Börse gelistet

BTCE war das erste von der deutschen Aufsichtsbehörde BaFin zugelassene Krypto-ETP und das weltweit erste zentral abgewickelte börsengehandelte Krypto-Produkt. Es wurde im Juni 2020 an der Deutschen Börse Xetra gelistet und ist seitdem Europas meist gehandeltes, physisch hinterlegtes Bitcoin-ETP.

„Unternehmen, die von Kryptowährungen wie Bitcoin profitieren, tun gut daran, sinnvolle Schritte zu unternehmen, um das Thema Klima anzugehen. Wir freuen uns, dass Bitcoin-Miner zunehmend erneuerbaren Strom beziehen. Aber wir sind der Meinung, dass es wichtig ist, mehr zu tun und jetzt zu handeln“, erklärt Bradley Duke, Mitgründer und CEO der ETC Group.