Verantwortungsbewusst geschürft Erster nachhaltiger Goldminen-ETF am Markt

Auch in der Goldbranche verstärkt sich der Fokus auf den Umweltschutz. Mit Europas erstem ESG-Goldminen-ETF von HANetf und AuAg Funds können sich nachhaltig orientierte Anleger ohne schlechtes Gewissen am Goldminensektor beteiligen.

14.07.2021, aktualisiert 22.07.2021 - 09:4522.07.21 - 09:45
|
|
in  ETFs
|
Goldmine in Nevada, USA
Goldmine in Nevada, USA: Der nachhaltige ETF von HANetf und AuAg Funds nimmt 25 ESG-geprüfte Goldminenunternehmen ins Portfolio auf© IMAGO / ITAR-TASS

Das Thema Nachhaltigkeit ist im Rohstoffsektor angekommen. Der AuAg ESG Gold Mining UCITS ETF (ESGO, ISIN: IE00BNTVVR89) bietet nachhaltig orientierten Anlegern jetzt die Möglichkeit, sich am Goldminensektor zu beteiligen.

Der ESGO nimmt 25 ESG-geprüfte Goldminenunternehmen ins Portfolio auf. Entwickelt hat den Fonds HANetf gemeinsam mit der schwedischen Fondsgesellschaft AuAg Funds, einer Fondsboutique mit Fokus auf Edelmetalle und Green-Tech. Der ETF bildet den Solactive AuAg Gold Mining Index ab, der Goldminenunternehmen nach ESG-Merkmalen bewertet. Der  Fonds ist gleichgewichtet, wobei jede Beteiligung eine Allokation von 4 Prozent hat. Die gleichgewichtete Konstruktion hilft, Konzentrationsrisiken bei größeren Goldminenunternehmen zu vermeiden. Die Gesamtkostenquote des Fonds beträgt 0,6 Prozent. 

Impact Investments innerhalb der Branche fördern beispielsweise umweltfreundliche Bergbauunternehmen, den Aufbau von Solarparks vor Ort, den Einsatz von Muldenkippern mit alternativen Antrieben sowie die Renaturierung von Standorten nach Abschluss eines Projekts.