Sie besuchen der fonds mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Hotspot Big Ben: London bereitet die Abwanderung von hochqualifizierten Arbeitskräften Sorgen

Europas Finanzplätze London trotz Brexit auf Platz 1

Keine Frage: London ist traditionell das führende Finanzzentrum Europas. Der bevorstehende Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union verschlechtert das Image der Metropole jedoch zusehends.

19.07.2017 - 09:21 Uhr | Von:  in Research

Großbritannien steuert auf den Brexit zu. Schon seit dem Referendum über den Austritt des Landes aus der Europäischen Union (EU) vor mehr als einem Jahr hoffen Städte auf dem europäischen Kontinent, London langfristig als größten Finanzplatz ablösen zu können.

Und in der Tat muss London im weltweiten Vergleich Einbußen hinnehmen: Zwar liefert die Metropole laut einer globalen Untersuchung des privaten Marktforschungsinstituts Y/Zen immer noch die weltweit besten Bedingungen für Finanzunternehmen. Wie unsere Grafik zeigt, weist London im Vergleich zum Vorjahr aber den größten Punktverlust aller Börsenzentren im Global Financial Centres Index auf.

Infografik: London büßt nach Brexit an Wettbewerbsfähigkeit ein | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Im Global Financial Centres Index addieren die Experten von Y/Zen eine Vielzahl von Aspekten. Wichtige Themen sind die Dichte der Verbindungen mit anderen Finanzzentren, die Tiefe der Spezialisierung in einzelnen Bereichen und die Vielfalt der einzelnen Subbranchen.