Facebook, Amazon, MicrosoftTech-Riesen sind die Gewinner der Corona-Krise

ANZEIGE

Während Indizes weltweit abstürzten, sind die Tech-Giganten Facebook, Amazon, Microsoft, Apple und Google (FAMAG) vergleichsweise ungeschoren davongekommen oder entpuppen sich sogar als Gewinner der Covid-19-Pandemie. Was die US-Unternehmen so erfolgreich macht – und welche Risiken dennoch drohen –, erläutert Sean Markowicz von Schroders.

15.06.2020 - 13:17 Uhr15.06.20 13:17
|
|
Einführungsvideo zu Youtube Kids
Einführungsvideo zu Youtube Kids: Nachdem Schulen und Kitas geschlossen hatten, avancierte die von Google betriebene Streaming-Plattform für Kinder zur meistgestreamten App im ersten Quartal 2020 © Screenshot Youtube
1 / 6

Viele Unternehmen kämpfen im globalen Lockdown ums Überleben. Technologieriesen dagegen bekommen die Auswirkungen der Einschränkungen weniger zu spüren oder zählen sogar zu den Gewinnern – und werden noch mächtiger als zuvor. Angetrieben durch die Nachfrage der Daheimbleibenden haben Facebook, Amazon, Microsoft, Apple und Google (kurz: FAMAG) die breiten Marktindizes überholt.

Seitdem Millionen von Menschen von zu Hause arbeiten müssen, ist die Nutzung des Cloud Computing-Dienstes Azure von Microsoft bedeutend angestiegen. Amazon hat angekündigt, die Zahl seiner Mitarbeiter massiv auszuweiten. Grund ist die erhöhte Nachfrage nach Online-Lieferdiensten. Nachgefragt ist auch Facebook: Die Anzahl von Videoanrufen und Nachrichten ist explodiert. Unterdessen verzeichnen die App-Stores von Apple vor allem von Seiten chinesischer Nutzer Spiele-Downloads in Rekordhöhe. Google dagegen profitiert von Schul- und Kita-Schließungen: Youtube Kids, eine von Google betriebene Streaming-Anwendung für Kinder, avancierte zur meistgestreamten App im ersten Quartal 2020.

Doch was macht die Tech-Riesen so mächtig? Und welche Risiken bestehen für diese Unternehmen – und die Märkte, in denen sie dominieren?

1 / 6