Sie besuchen der fonds mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Luxus-Boutique in einem Shopping-Center in Shanghai

Anlagechancen im Reich der Mitte Favoritenwechsel voraus?

Deutschlands Anleger interessieren sich in starkem Maß für heimische Aktien und mischen allenfalls Tech-Titel aus den USA bei. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt hingegen haben nur wenige auf dem Zettel. Das könnte sich als Fehler herausstellen.

20.01.2021 - 16:12 Uhr | in News

Die jüngsten Zahlen der Zollbehörde in Peking zeigen eines: Die chinesische Wirtschaft hat sich von den Pandemiefolgen gänzlich erholt – die USA und Europa hingegen stecken noch inmitten der Krise. So stiegen Chinas Exporte im Dezember 2020 zum Vorjahr um mehr als 18 Prozent und die Importe legten um 6,5 Prozent zu. China hat es als einziges Land im abgelaufenen Jahr geschafft, ein Plus beim Wachstum zu verbuchen: 2,3 Prozent. Für 2021 rechnet der Internationale Währungsfonds (IWF) mit einem Wachstum von knapp 8 Prozent.

Das Reich der Mitte stellt bereits 17 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung und dürfte binnen weniger Jahre die USA als führende Wirtschaftsnation überholen. Dennoch sind chinesische Aktien in internationalen Indizes noch immer unterrepräsentiert. Im größten Index, dem MSCI ACWI (ISIN: CH0007292359), machen chinesische Aktien lediglich 5,2 Prozent aus. Hier besteht also noch viel Aufholpotenzial.

Als zukünftiger Kurstreiber für chinesische Aktien könnte neben der zunehmenden Wirtschaftsleistung des Landes die Abwertung des US-Dollar wirken: Aufgrund der pandemiebedingten Ausweitung der Geldpolitik der Federal Reserve verliert der US-Dollar für viele Anleger seinen Reiz als Anlagewährung.

Auf asiatische Anlageprodukte setzen

Investoren sollten die Mittelschicht in China im Blick behalten. In den kommenden Jahren dürfte sich diese weiter rasch vergrößern – die Kauflaune der Verbraucher treibt das Wirtschaftswachstum. Zusätzlich wird das Abkommen über die neue Freihandelszone RCEP die Asien-Pazifik-Region stärken. Sie soll den Handel der Länder untereinander befeuern und die Wertschöpfungskette zwischen den Vertragspartnern vertiefen.

Zu den für Anleger in der Region erfolgversprechendsten Bereichen gehören Digitalisierung, Software, Gesundheitswesen, Elektrofahrzeuge, künstliche Intelligenz und 5G-Infrastruktur.

Wertentwicklung chinesischer Aktienfonds

Investoren, die nach konkreten Anlagemöglichkeiten suchen, können sich Aktienfonds näher ansehen. Die Anlageprodukte bieten eine breite Streuung des Kapitals über eine größere Zahl von Investments und setzen die Strategien des Fondsmanagements mittels der aussichtsreichsten Titel um.

Die fünf besten China-Aktienfonds sind:

  • JPM China X (acc) - USD (ISIN: LU0143809738), Rendite über die vergangenen fünf Jahre: 241 Prozent
  • Matthews Asia Funds - China Small Companies Fund I Acc USD (ISIN: LU0721876877): 219 Prozent

Dreistellige Renditen sind keine Seltenheit bei Aktienfonds mit Schwerpunkt China. Die fünf gelisteten Aktienfonds konnten über einen Zeitraum von fünf Jahren beträchtliche Gewinne erwirtschaften.

Grafik 1: Die 5 besten China-Aktienfonds

                                   Fondssuche leicht gemacht: Mit dem Fonds-Explorer zu den besten Produkten der Branche.                                       (Grafik vergrößern)

Risiko nicht außer Acht lassen

Im Dezember 2020 hat der US-Kongress den „Holding Foreign Companies Accountable Act“ verabschiedet. Danach müssen an der Wall Street notierte Unternehmen nachweisen, dass sie nicht unter dem Einfluss der chinesischen Regierung stehen. Geschieht dies innerhalb von drei Jahren nicht, schließt die US-Börsenaufsicht die entsprechenden Titel vom Handel aus. Als Reaktion auf die neue Gesetzeslage hat sich der an der Börse New York notierte E-Commerce-Konzern Alibaba bereits zusätzlich in Hongkong listen lassen.

Diskussionen um mögliche Delistings chinesischer Aktien in den USA können deren Aktienkurse – zumindest zwischenzeitlich – stark unter Druck bringen. Anleger sollten wissen: Die Risiken beim Kauf chinesischer Aktien sind groß – die Chancen aber auch.