Sie besuchen der fonds mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Montage einer Windkraftanlage in Deutschland

Zukunftstrend Clean Energy First Trust erweitert ETF-Angebot

Der US-amerikanische Asset Manager bringt einen Clean-Energy-ETF nach Deutschland. Das Produkt bildet die Wertentwicklung global agierender, in den USA notierter Unternehmen aus dem Bereich saubere Energie ab.

01.03.2021 - 09:02 Uhr | in Nachhaltigkeit

Mit dem First Trust Nasdaq Clean Edge Green Energy UCITS ETF – Acc (ISIN: IE00BDBRT036) investieren Anleger in Unternehmen, die mit der Entwicklung, der Herstellung, dem Vertrieb oder der Montage erneuerbarer Energien in Zusammenhang stehen und somit Technologien für eine kohlenstoffarme Wirtschaft liefern. Für die Aufnahme in den Index müssen die Unternehmen mindestens 50 Prozent ihres Umsatzes mit erneuerbaren Energien erwirtschaften.

Berücksichtigt werden Unternehmen, die zum Beispiel Membrane und Filter zur Verringerung von Schadstoffen herstellen, intelligente Energiemanagement- und Speichersysteme für Batterien und Wasserstoffantriebe entwerfen oder Sonnen-, Wasser- beziehungsweise Windenergie produzieren.

Führende Unternehmen in diesen Bereichen wie Tesla, Plug Power oder SolarEdge Technologies sind Bestandteil des neuen ETFs. Die Auswahl der Unternehmen im Index erfolgt durch Clean Edge, einem globalen Experten für Indizes im Bereich saubere Energie.

Warum saubere Energie so wichtig ist

Der globale Energieverbrauch dürfte bis 2050 um fast 50 Prozent ansteigen, denn die Weltbevölkerung wächst: Bis zum Ende des Jahrhunderts werden Prognosen zufolge 11,2 Milliarden Menschen auf der Erde leben – 2019 waren es 7,7 Milliarden.

Erneuerbare Energien hatten 2019 einen Anteil von elf Prozent am Energiemarkt. In Europa wurden in diesem Jahr 54 Milliarden US-Dollar in grüne Energie investiert, in den USA waren es 55 Milliarden und in China 83 Milliarden US-Dollar.

2020 war erneut ein Rekordjahr für saubere Energie, da Covid-19 den Umstieg auf nachhaltigere Energiequellen beschleunigte. Vor allem Solar- und Windenergie werden sowohl bei Privat- als auch bei Firmenkunden zunehmend zur ersten Wahl.

Rupert Haddon, Managing Director, Head of Sales & Distribution bei First Trust, sagt: „Wir freuen uns, unseren Anlegern ein kosteneffizientes Engagement in einem einzigartigen und diversifizierten Aktienkorb anbieten zu können, der die fortschreitende Umstellung der Welt auf saubere Energien aufgreift.“