Große Ebase-Depot-Analyse September 2016 Deutschlands Fondsberater strömen in Mischfonds von Flossbach

Wie stark werden Mischfonds von Deutschlands Fondsberatern gehandelt? Und welche Fonds können die meisten Mittel einsammeln? In einer exklusiven Kooperation mit der B2B-Direktbank Ebase wirft DAS INVESTMENT monatlich einen Blick in mehr als eine Million von Fondsvermittlern betreute Kundendepots.

27.10.2016 - 16:5628.10.16 - 11:16
|
Von: 
|
|
Flossbach-von-Storch-Gründer Bert Flossbach
Flossbach-von-Storch-Gründer Bert Flossbach

Die bei der B2B-Direktbank Ebase angeschlossenen Fondsvermittler betreuen mehr als eine Millionen Kundendepots mit einem Volumen von insgesamt rund 26 Milliarden Euro In einer exklusiven Kooperation liefert Ebase DAS INVESTMENT Daten zu Handelsaktivitäten und Mittelzuflüssen – sowohl zu Fondskategorien als auch auf Einzelfondsebene. Fondsdepots für institutionelle Kunden und die der betrieblichen Altersversorgung werden in der Auswertung nicht berücksichtigt. DAS INVESTMENT filtert die spannendsten Daten heraus und bereitet diese grafisch auf.

Im Folgenden stellen wir von den zehn umsatzstärksten Fonds aus der Kategorie Mischfonds diejenigen vor, die im September 2016 positive Mittelzuflüsse verzeichnen konnten.

Die Fundflows der umsatzstärksten Mischfonds

Die von den angeschlossenen Fondsberatern in mehr als einer Millionen Kundendepots getätigten Umsätze bei Mischfonds sind im September 2016 leicht gesunken. Das Handelsvolumen liegt jetzt 26 Prozent unter dem Durchschnittswert des Vorjahres.

Gleichzeitig haben die Vermittler Mischfonds im Schnitt deutlich stärker gekauft als verkauft: Die Mittelzuflüsse überstiegen die Mittelabflüsse um 69,2 Prozent. Im Vorjahr lagen die Mittelzuflüsse teilweise um 80,90 Prozent über den Mittelabflüssen.