Sie besuchen der fonds mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Hilfe bei nachhaltigen Investments

ESG-Robo-Advisor my-si Grün, sozial und voll automatisch

Angesichts des wachsenden Angebots nachhaltiger Anlagen ist es gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten. Mit my-si können Anleger ihre Investitionsentscheidungen an einen digitalen Helfer abgeben und nebenbei noch soziale Projekte unterstützen.

18.02.2021 - 17:21 Uhr | in News

Die Anlageplattform my sustainable impact – kurz my-si – ist in Deutschland gestartet. Die Muttergesellschaft f-fex will mit dem Robo Advisor eine Plattform für nachhaltige Investments mit sozialer Verantwortung etablieren.

Sämtliche Anlageentscheidungen werden von intelligenten Algorithmen getroffen. Investiert wird ausschließlich in ESG-geprüfte Fonds mit einem ISS ESG Fondsrating von mindestens vier Sternen und einer Top-Note von A oder B im f-fex Fondsrating.

Sparplan ab 50 Euro pro Monat

Anleger können ab 1.000 Euro investieren und diesen Betrag mit einem Sparplan ab 50 Euro monatlich aufstocken. Beratung, Kontoeröffnung und Abrechnungen wickelt der digitale Anlagehelfer komplett online ab.

„Trotz Digitalisierung ist my-si ein echter, das heißt interaktiver Advisor“, erklärt CEO Tobias Schmidt. „Anleger können das Musterportfolio eins zu eins übernehmen oder ausgehend von diesem ihr Depot individuell zusammenstellen.“

Von „sicher“ bis „chancenreich“

Die verschiedenen Anlageklassen werden dabei je nach Risikoprofil des Kunden ausgewählt und gewichtet. So kommen innerhalb der fünf angebotenen Risikostrategien von „sicher“ bis „chancenreich“ insgesamt zwölf Anlageklassen zum Einsatz.

Um das Portfolio zu optimieren, arbeitet my-si mit dem „Equal Risk Contribution Ansatz“. Bei dieser Methode werden die verschiedenen Anlageklassen in einem Portfolio so gewichtet, dass der Risikobeitrag der einzelnen Anlageklassen am Gesamtrisiko möglichst gleich groß ist. Dadurch soll das Portfolio diversifizierter und stabiler werden. Um gegen kurzfristige, extreme Marktschwankungen gewappnet zu sein, verfügt my-si zudem über einen integrierten „Markt-Stress-Indikator“. Er gibt Signale und Anpassungsregeln bei außerordentlichen Marktverwerfungen.

Die langfristig erreichbare Rendite hängt von der gewählten Risikoklasse ab. In der mittleren Risikokategorie hält Schmidt eine durchschnittliche Rendite von 5-6 Prozent für realistisch.

Spende für soziale Projekte

Da das Fintech neben nachhaltigen, renditeorientierten Investitionen auch soziale Projekte unterstützen will, spendet my-si ein Drittel der eingenommenen Netto-Servicegebühren von 0,75 Prozentpunkten des Depotwertes an eine von zehn gemeinnützigen Organisationen. Ob das Geld zum Beispiel an Reporter ohne Grenzen oder die Kindernothilfe geht, entscheidet der Kunde. Zusätzlich können zwischen 0,1 und 1 Prozent der erwirtschafteten Rendite freiwillig gespendet werden.