Hochzinsanleihen Geringerer Einfluss von Zinsänderungen durch kurze Laufzeiten

ANZEIGE

Im Segment der festverzinslichen Anleihen ist die Situation für Anleger nicht einfach: Sicherheit wird mit niedrigen Zinsen quittiert oder sogar mit Strafzinsen belegt. Hochzinsanleihen mit kurzen Laufzeiten sind da eine interessante Alternative.

27.09.2016 - 10:0927.09.16 - 10:11
|
Von: 
|
|
Jan Sobotta, Leiter Vertrieb Ausland, Swisscanto Invest
Jan Sobotta, Leiter Vertrieb Ausland, Swisscanto Invest

Einige Experten erwarten, dass sogar Privatanleger bei Tagesgeldanlagen mit überschaubaren Summen in naher Zukunft in den sauren Apfel der Minuszinsen beißen könnten. Zu dieser Situation kommen die Entwicklungen in den USA, die eine – wenn auch wahrscheinlich sehr mäßige – Zinswende erwarten lassen.

Anleihen unter Investment-Grade empfehlenswert

Angesichts fallender Anleihekurse bei steigenden Zinsen in den USA und dem anhaltenden Tiefzinsniveau in Europa ist die Berücksichtigung von Hochzinsanleihen mit kurzer Laufzeit eine interessante Alternative.

Unternehmens- und Staatsanleihen im hochverzinslichen Bereich bieten vielversprechende Kupons im Vergleich zu Investment-Grade-Anleihen. Außerdem senkt die kurze Laufzeit der Anleihen den Einfluss von Zinssatzänderungen auf die Wertentwicklung deutlich.

Höhere Erträge bei größeren Risiken

Mittlerweile gibt es einige Fonds, die diese Strategie auf globaler Ebene verfolgen. Das Portfolio des Swisscanto (LU) Bond Fund Short Term Global High Yield H EUR B zum Beispiel weist in der Regel ein durchschnittliches Rating zwischen B+ und BB- und eine Laufzeit von unter zweieinhalb Jahren auf. Bei diesem Fonds werden die Fremdwährungsanlagen gegenüber dem Euro abgesichert. Neben der Euro-Tranche existieren zwei weitere in den Währungen Schweizer Franken und US-Dollar, die ebenfalls währungsgesichert sind.

Der Fonds eignet sich als langfristige Beimischung für Anleger, die gegenüber erstklassigen Anlagen höhere Erträge suchen und bereit sind, die größeren Risiken der Anlagekategorie unter Investment-Grade zu tragen. Diese Strategie ist sowohl für Anleihe-affine Investoren als auch für Aktienanleger eine Option, da Hochzinsanleihen ähnliche Erträge erreichen wie Aktien – bei deutlich weniger Schwankungen.