Umsatzriesen in der Solarbranche Das Geschäft mit dem Sonnenlicht

Nachhaltigkeit ist längst kein Nischenthema mehr. Statista zeigt in einer Infografik die umsatzstärksten Solarkonzerne der Welt. Vor allem ein Land beherrscht den Markt.

21.07.2020, aktualisiert 22.07.2020 - 16:1022.07.20 - 16:10
|
|
Montage einer Solaranlage
Montage einer Solaranlage: Im Gegensatz zur Windenergie benötigen Photovoltaikanlagen keinen großen Bauaufwand, da sie einfach auf Dächern platziert werden können© imago images / Sven Simon

Das chinesische Unternehmen Jinko Solar hat im Jahr 2019 etwa 4,3 Milliarden US-Dollar Umsatz mit dem Verkauf von Photovoltaik und Einspeisungssystemen gemacht. Mit Canadian Solar, JA Solar und Yingli gehören noch drei weitere zumindest teilweise chinesische Firmen zu den umsatzstärksten Solarkonzernen weltweit. Auch SMA Solar Technology aus Deutschland konnte 2019 einen Umsatz von über einer Milliarde US-Dollar erwirtschaften.

Der Anteil von Solarenergie an der gesamten Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen wächst jährlich. Im Gegensatz zur Windenergie benötigen Photovoltaikanlagen keinen großen Bauaufwand, da sie einfach auf Dächern bestehender oder neuer Bauten platziert werden können.

Das ist auch der Plan von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder – er hat entschieden, dass schon ab 2021 auf jedem Neubau im Freistaat Photovoltaik installiert werden soll. Die Vorgaben gelten vorerst nur für gewerbliche Bauten, ab 2022 dann auch für private Bauvorhaben.