Acht Investmentchancen Infrastruktur wird zum lukrativen Thema für Anleger

Um die wirtschaftlichen Folgen der Krise abzufedern, haben viele Staaten ihre Ausgaben erhöht. Dabei entstehen Opportunitäten für Anleger. Zehrid Osmani, Leiter für langfristige europäische und globale Aktienstrategien bei Martin Currie, hat acht mittelfristige Investmentchancen identifiziert.

Bahnhof in Nordchina
Bahnhof in Nordchina: Der Hochgeschwindigkeits-Zugverkehr könnte für Anleger aussichtsreich sein© IMAGO / Xinhua

Ein großer Teil der staatlichen Ausgaben zur Abfederung der Corona-Pandemie soll in die Infrastruktur fließen. „Damit avanciert der Bereich zu einem wichtigen Thema“, sagt Zehrid Osmani, Leiter für langfristige europäische und globale Aktienstrategien beim Vermögensverwalter Martin Currie. Das ist auch für Anleger interessant. Osmani nennt insgesamt acht Investmentchancen, die sich infolge der Krise ergeben.

Opportunitäten im Bereich Infrastruktur

„Die erste Opportunität betrifft den Sektor erneuerbare Energie“, sagt Osmani. „Dieser wird durch die Tatsache begünstigt, dass sich Wirtschaftsmächte verstärkt auf die Dekarbonisierung ihrer Aktivitäten konzentrieren.“ Die zweite Chance sieht er aufseiten der elektrischen Fortbewegung, die ebenso eine Form der CO2-Verringerung darstelle.

„Diese lässt sich weiter auf zwei Aspekte herunterbrechen“, erklärt Osmani. So gebe es zum einen den Hochgeschwindigkeits-Zugverkehr und zum anderen elektrische Fahrzeuge. Das dritte Thema innerhalb der Infrastruktur ist die 5G-Technik bei der Telefonie „zur Steigerung der Produktivität und Verbesserung der wirtschaftlichen Aktivität“. Die vierte Branche aus dem Bereich Infrastruktur, die von den fiskalpolitischen Stimuli profitieren werde, sei das Gesundheitssystem.

Von der Cloud profitieren

Ein weiterer Bereich, in dem der Experte nach der Pandemie Investmentmöglichkeiten erkennt, ist Cloud-Computing. Nicht zuletzt, da Unternehmen und Regierungen ihre Aktivitäten verstärkt online abwickeln. „Daher liegt auch ein verstärkter Fokus auf der Cybersicherheit, ein wachsender Trend in diesem Bereich“, sagt Osmani. Da viele Unternehmen ihre Lieferketten belastbarer gestalten möchten, werde es aus Sicht des Experten zudem noch zu größeren Investitionen in den Segmenten Robotic und Automatisierung kommen.

Gaming, Bildung, Hygiene

Steigerungspotenzial gibt es laut Osmani auch in den Bereichen Online-Bildung und Gaming. „Beide bieten strukturelle Wachstumschancen, die sich im Verlauf der Pandemie stark beschleunigten“, sagt Osmanie. Das treffe auch auf die Hygiene zu: „Seit Beginn der Pandemie hat sich der Fokus auf Hygiene im Bereich der Lebensmittel und Gebäude verstärkt und sich nach unserer Einschätzung zu einer etablierten Gewohnheit entwickelt.“