Interview zum StarCapital Emerging Markets Strategy, Teil I „Lieber die Taube in der Hand, als den Spatz auf dem Dach“

Ein neuer Multi-Asset-Fonds zum Thema Emerging Markets (ISIN: LU1653224441) ist seit Jahresbeginn auf dem Markt: Die Aktien- und Dividendenexpertise liefert Keppler AM in New York, die antizyklisch getriebene Anleihenstrategie sowie das Leadmanagement liegen bei Adam Choragwicki von StarCapital.

04.06.2018, aktualisiert 06.06.2018 - 10:4506.06.18 - 10:45
|
Von: 
|
in  Fonds
|
Adam Choragwicki, StarCapital AG, Michael Keppler, Keppler AM Inc. New York, und multiasset-Redakteur Helge Rehbein (v.r.n.l.) im Gespräch im Übersee-Club an der Binnenalster in Hamburg.
Adam Choragwicki, StarCapital AG, Michael Keppler, Keppler AM Inc. New York, und multiasset-Redakteur Helge Rehbein (v.r.n.l.) im Gespräch im Übersee-Club an der Binnenalster in Hamburg. © Alexander Gerstadt

der fonds: Herr Gerstadt, Sie sind Vorstandsvorsitzender der StarCapital AG mit Sitz in Oberursel. Ihr Haus verfügt als einer der wenigen Vermögensverwalter über eine hauseigene Kapitalmarktforschung. Was hat den Ausschlag gegeben, den StarCapital Emerging Markets Strategy Fonds aus der Taufe zu heben?

Alexander Gerstadt: Getreu unserem Leitspruch „Das Ganze sehen, die Chancen nutzen“ haben wir über viele Jahrzehnte hinweg umfangreiche Erfahrungen mit bislang drei vermögensverwaltenden Fonds aufgebaut. Ziel des neuen Fonds ist es, uns im Hinblick auf unsere Zielgruppen breiter aufzustellen. Die Schwellenmärkte sind bei vielen Investoren im Gespräch, weil hier langfristige Chancen liegen. Die aufstrebende Asset-Klasse bietet sich zwingend für die Allokation an. Die Daten des Internationalen Währungsfonds signalisieren deutlich: Der Beitrag der Schwellenländer zum marktwirtschaftlichen Wachstum nimmt immer weiter zu.

Spätestens seit der Eurokrise zeigte sich, dass die Schwellenmärkte hinsichtlich ihrer Solidität alles andere als hinter den Developed Markets stehen. Von der Bewertung her und den Potenzialen sieht es ebenfalls günstig aus. Mit Adam Choragwicki haben wir uns Expertise von der Anleihenseite ins Haus geholt. Seit Jahren stehen wir mit dem Aktienexperten Michael Keppler im Kontakt. Er betreut in seiner Vermögensverwaltung Aktienvermögen in Höhe von insgesamt anderthalb Milliarden US-Dollar. Mit dem StarCapital Emerging Markets Strategy bieten wir Investoren die Möglichkeit an den langfristigen Chancen der Schwellenländer – sowohl im Aktien als auch im Rentenbereich – zu partizipieren.

Das Leadmanagement des Fonds liegt bei StarCapital. Wie ist die Arbeitsteilung geregelt?