Impact Investing Investieren und nebenbei die Welt retten

Die Gesellschaften Ethius Invest und MRB Vermögensverwaltung legen gemeinsam mit Universal-Investment einen globalen Impact-Aktienfonds auf. Mit einem Teil der Asset-Management-Vergütung sollen soziale Projekte unterstützt werden.

04.03.2021, aktualisiert 19.04.2021 - 17:1719.04.21 - 17:17
|
|
|
Honigbienen im US-Bundesstaat Oregon
Honigbienen im US-Bundesstaat Oregon: Der Erhalt der Biodiversität gehört zu den globalen Herausforderungen, für die der neue Fonds sich engagieren will© IMAGO / ZUMA Wire

Ethius Global Impact (ISIN für Institutionelle: DE000A2QCX03, für Privatanleger: DE000A2QCXY8) heißt der neue Impact-Fonds, den Universal-Investment in Zusammenarbeit mit Ethius Invest und dem Asset Manager MRB aufgelegt hat.

Die in Frage kommenden Unternehmen im Anlageuniversum werden anhand von sozialen und ökologischen Kriterien überprüft. Die zugrunde liegenden Nachhaltigkeitskriterien sollen für die Anleger dabei möglichst transparent sein. Durch die Fondspartner ISS ESG, Börse Hannover, Minerva Analytics und einem interdisziplinären Experten-Beirat soll eine konsequente, nachhaltige Investmentlösung umgesetzt werden.

Ansatz umfasst Investitionen in soziale Projekte

Der Fonds investiert in alle Unternehmen, die im Global Challenges Index (GCX) enthalten sind. Der GCX umfasst 50 Unternehmen, die aktive, substanzielle und richtungweisende Beiträge zur Bewältigung von sieben globalen Herausforderungen leisten.

Als Besonderheit werden 15 Prozent der Asset-Manager-Vergütung für die Unterstützung ausgewählter Projekte genutzt. Diese werden durch einen unabhängigen Stiftungsbeirat ausgewählt und engagieren sich in Bereichen wie Armut, Klimawandel oder Biodiversität.

„Durch einen konstruktiven Dialog mit Unternehmen, der aktiven Wahrnehmung von Aktionärsrechten und der Investition in reale Projekte aus einem Teil der Asset-Management-Vergütung kann ein Wandel innerhalb etablierter Strukturen erzeugt werden. Von dieser Hebelwirkung machen wir gezielt Gebrauch, um unseren Teil zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen“, sagt Julius van Sambeck, Geschäftsführer der Ethius Invest Schweiz.