James Chanos zur Krise Finger weg von „Virus-Aktien“

20.04.2020, aktualisiert 14.05.2020 - 11:5514.05.20 - 11:55
|
|
Trevi-Brunnen in Rom ohne Touristen
Trevi-Brunnen in Rom ohne Touristen: „Virus-Aktien“ profitieren aktuell vom Lockdown, dürften aber lediglich kurzfristig im Trend liegen© imago images / ULMER Pressebildagentur
James Chanos, amerikanischer Hedgefonds-Manager, mahnt zur Vorsicht bei Virus-Aktien – viele dieser Unternehmen sind keine strukturell wachsenden Aktien. Vor allem langfristig gesehen dürften diese Positionen stark an Bedeutung verlieren.

Weiterlesen auf finanzen.net >>