Japanische Notenbank Milliarden für das Finanzsystem

16.03.2020, aktualisiert 15.05.2020 - 13:4115.05.20 - 13:41
|
|
Japans Notenbankchef Haruhiko Kuroda
Japans Notenbankchef Haruhiko Kuroda: Die sinkenden Export- und Produktionszahlen zwingen die japanische Notenbank zum Handeln© imago images / AFLO
In einer Dringlichkeitssitzung beschloss die japanische Notenbank, ein großes Hilfspaket zu schnüren. Bis Ende September will sie für 2 Billionen Yen (17 Milliarden Euro) kurzfristige Geldmarktpapiere von Unternehmen und Unternehmensanleihen kaufen.

Weiterlesen auf faz.net >>