Konzentriertes Portfolio Jupiter bringt ESG-Strategie nach Deutschland

Die Global-Sustainable-Equities-Strategie ist jetzt auch für deutsche Anleger investierbar. Der Aktienfonds zielt auf Investments in Unternehmen ab, die von langfristigen Wachstumstreibern profitieren und den Übergang zu einer nachhaltigeren Welt maßgeblich vorantreiben.

Big-Data-Forschungszentrum zur Unterstützung der UN-Nachhaltigkeitsziele in China
Big-Data-Forschungszentrum zur Unterstützung der UN-Nachhaltigkeitsziele in China: Der neue Fonds aus dem Hause Jupiter AM setzt auf Unternehmen, die positiv zum nachhaltigen Wandel beitragen© IMAGO / Xinhua

Jupiter Asset Management legt den Jupiter Global Sustainable Equities SICAV (ISIN: LU2373437198) auf. Damit macht das Unternehmen die innovative Strategie des bereits 2018 lancierten gleichnamigen britischen Onshore-Vehikels für internationale Anleger zugänglich.

Im Fokus der Global-Sustainable-Equities-Strategie stehen Unternehmen mit langfristig ausgerichtetem Geschäftsmodell, die Planet, Mensch und Profit konsequent in Einklang bringen. Der aktiv verwaltete Aktienfonds orientiert sich zudem an den UN-Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs), dem UN Global Compact sowie dem Pariser Klimaziel.

Konzentriertes Portfolio

Das Portfolio vereint rund 35 bis 45 weltweit börsennotierte Unternehmen mit geringem CO2-Fußabdruck. Ein jährlicher Impact-Bericht soll einen detaillierten Überblick über die positiven ökologischen und sozialen Auswirkungen des investierten Kapitals bieten.

Laut Jupiter Asset Management ist der Fonds nicht auf ein bestimmtes Anlagethema ausgerichtet, der Fokus auf Nachhaltigkeit führe jedoch zu einem Engagement in Themenbereiche, die von strukturellen Wachstumstreibern wie Gesundheitsvorsorge, finanzieller Inklusion und Digitalisierung profitieren.