Kryptowährungen Je fragiler ein Staat, desto größer das Interesse an Bitcoin

13.12.2019, aktualisiert 20.05.2020 - 10:2320.05.20 - 10:23
|
|
Krypto-Serverfarm in Russland
Krypto-Serverfarm in Russland: Kryptowährungen scheinen für Investoren nicht „ausschließlich aus Gewinn-Maximierungs-Gründen“ interessant zu sein© Getty Images
Viele Google-Anfragen zu Bitcoin stammen aus Staaten mit unsicherer Gesamtlage. Nigeria steht mit großem Abstand auf Platz 1, gefolgt von Südafrika. Doch auch Österreich (Platz 3), die Schweiz (Platz 4) und Deutschland (Platz 7) befinden sich in der Top 15 der Länder mit den meisten Suchanfragen zu Bitcoin.

Weiterlesen auf citywire.de >>