Markus Güntner, Nachhaltigkeitsexperte bei Swisscanto Asset Management Wasser – ein Investment mit Zukunft

ANZEIGE

Die Wirtschaften wachsen – Verbraucher und Investoren freuen sich. Was viele vergessen: Auch der Wasserverbrauch nimmt zu, Trinkwasser droht zu verknappen. Unternehmen, die einen Beitrag zur Wassereffizienz leisten, haben daher großes Wachstumspotenzial. Wie Anleger davon profitieren können, erklärt Markus Güntner, Nachhaltigkeitsexperte bei Swisscanto Asset Management, in seinem Beitrag.

18.01.2017 - 09:5818.01.17 - 10:09
|
Von: 
|
|

Die globale Bevölkerungszahl steigt, der Wohlstand der Schwellenländer nimmt zu, die globale Wirtschaft wächst – eigentlich gute Nachrichten. Das Problem: Dabei wächst auch der Wasserverbrauch. Und diesem  hält das erneuerbare Wasserangebot in Zukunft nicht stand.

Bedrohung Wasserknappheit

Die Wassernachfrage nimmt aufgrund des Wirtschaftswachstums jährlich um etwa zwei Prozent zu. Bis zum Jahr 2030 wächst der Verbrauch auf 6.900 Kubikmeter an – so lautet die Prognose von Global Water Intelligence. Das erneuerbare zugängliche Frischwasser liegt aber lediglich bei 4.100 Kubikmeter pro Jahr. Wenn es so weitergeht, erwartet uns ein Defizit von rund 2.800 Kubikmetern schon in 13 Jahren.

Die Schlussfolgerung: Um das Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage zu minimieren, muss Wasser eingespart und der Wasserverbrauch vom globalen Wirtschaftswachstum entkoppelt werden. Für dieses Problem gibt es nur eine Lösung: Die Wassereffizienz erhöhen und den Wasserverbrauch dauerhaft senken.

Hier gibt es Wachstumspotenzial

Für Investoren bedeutet das: Unternehmen, die einen erheblichen Beitrag zur Wassereffizienz leisten, haben über die nächsten Jahre sehr große Wachstumschancen. Im Wasser-Sektor sind bereits zahlreiche positive Entwicklungen im Gange.

So wird zunehmend an der Verbesserung von Technologien zur Steigerung der Wassereffizienz gearbeitet – zum Beispiel mit leistungsfähigeren Wasserpumpen oder umweltschonenderen Aufbereitungsverfahren. Auch im Dienstleistungssektor entstehen neue Bereiche: Dienstleistungsangebote wie Unternehmensberatungen für Wasseranalyse und zur Planung von Wasseraufbereitungs- und Abwasserreinigungsanlagen nehmen zu. Unternehmen, die ihre Aktivitäten nach einem dieser Teilgebiete ausrichten, weisen zukünftig ein großes Wachstumspotenzial auf.