Nordea Stable Return Fondsmanager Asbjørn Trolle-Hansen begrenzt Anteilsausgabe

Die Fondsgesellschaft Nordea schließt ihren Flaggschiff-Mischfonds Nordea 1 – Stable Return für neue Anleger. Das geht aus einem Schreiben an Investoren hervor.

07.09.2016 - 10:2107.09.16 - 11:37
|
Von: 
|
|
Asbjørn Trolle-Hansen, Fondsmanager des Nordea 1 - Stable Return Fund
Asbjørn Trolle-Hansen, Fondsmanager des Nordea 1 - Stable Return Fund © Nordea

Nordea will die Mittelzuflüsse in den Flaggschiff-Mischfonds Nordea Stable Return begrenzen. Seit Mittwoch gibt die Fondsgesellschaft auf unbestimmte Zeit keine Anteile mehr an neue Anleger aus. Das geht aus einer Mitteilung an Investoren hervor.

Als Grund für das sogenannte Soft Closing nennt die Gesellschaft das Fondsvolumen, das sich nach Mittelzuflüssen von über 9 Milliarden Euro in diesem Jahr beinahe verdoppelt hat. Zum Schutz der bestehenden Anleger habe man deshalb entschieden, den Fonds für neue Anleger zu schließen.

Alt-Anleger dürfen weiterhin Fondsanteile kaufen

Fondssparpläne sind laut Nordea vom Soft Closing nicht betroffen. Auch dürfen Alt-Anleger vorerst weiter Fondsanteile kaufen. Es gibt jedoch Grenzen: Ab dem 1. Oktober will Nordea das tägliche Handelsvolumen auf 1 Million Euro pro Anleger begrenzen.