Multi Asset für Jedermann Mittels taktischer Allokation das Beste aus dem Portfolio herausholen

ANZEIGE

Spezialsoftware, hauseigene „House View“- Marktanalyse und zusätzliche Diversifizierung durch Absolute-Return-Strategien: Die fünf Multi-Asset-Fonds MyFolio des schottischen Versicherers Standard Life werden stetig kontrolliert und nach speziellen Risikovorgaben verwaltet. So bieten sie maximale Rendite für jeden Risikotyp.

05.12.2016 - 10:0205.12.16 - 10:08
|
|
|
Stephan Hoppe, Director Investment Strategy Standard Life Deutschland und Österreich
Stephan Hoppe, Director Investment Strategy Standard Life Deutschland und Österreich

Aktuell sind Unternehmensanleihen attraktiver als klassische Staatsanleihen – so lautet eine der Einschätzungen in der „House View“, der hausinternen Marktanalyse, die von der Global Investment Group von Standard Life Investments (SLI) erstellt und vom Multi-Asset Investing Team der Gesellschaft für die taktische Anpassung der Portfolios genutzt wird. Diese Ansicht in Bezug auf Anleihen spiegeln auch die SLI managed MyFolio Fonds wider. So enthält zum Beispiel der risikoärmste MyFolio-Fonds MyFolio Sli managed Defensiv aktuell nicht etwa ein Übergewicht an Staatsanleihen, sondern an europäischen Unternehmensanleihen. Diese bilden einen Anteil von rund vierzig Prozent.

Insgesamt bietet die MyFolio Fondsreihe Investmentlösungen für Anleger mit unterschiedlicher Risikotoleranz. Alle fünf Dachfonds streben an, in einer festgelegten Volatilitätsspanne zu bleiben. Bei der Defensiv-Variante liegt die Schwankungsbreite bei 3,5 bis 5 Prozent. Das Angebot reicht die Risikoleiter hinauf über Substanz, Balance Chance bis hin zu ChancePlus. Hier liegt das Volatilitätsziel bei 13,75 bis 16,5 Prozent.

Fokus auf marktneutrale Anlageideen durch GARS-Beimischung

Die Dachfonds investieren in aktiv gemanagte Fonds aus dem Hause SLI. Dabei werden sicherheitsorientierte Fonds – wie zum Beispiel wie Staatsanleihe- und Unternehmensanleihefonds – mit wachstumsorientierten Fonds kombiniert. Bei diesen bilden verschiedene Aktienmärkte inklusive börsennotierter Immobiliengesellschaften, aber auch Hochzinsanleihen oder Schwellenländeranleihen den Schwerpunkt. „Die Diversifikation in den einzelnen Portfolios wird durch Beimischung von Absolute Return Strategien erhöht“, erläutert Stephan Hoppe, Director Investment Strategy Standard Life Deutschland und Österreich. Das Absolute-Return-Flaggschiff GARS wie auch der Absolute Return Anleihefonds der Gesellschaft sind in allen fünf Fonds vertreten – besonders stark in den risikoreicheren Varianten.