Multi-Asset-Trends Flexible Diversifikation ist die neue Zauberformel

ANZEIGE

Viele Finanzanlagen sich aktuell sehr hoch bewertet – kein leichtes Umfeld für Anleger. Was tun? Aus Sicht von BlackRock-Vertriebsexpertin Maximiliane Heidenblut schafft Flexibilität Abhilfe.

28.03.2017 - 15:1528.03.17 - 15:26
|
Von: 
|
|
Bunte Vielfalt: Multi-Asset-Fondsmanager legen Wert auf Diversifikation
Bunte Vielfalt: Multi-Asset-Fondsmanager legen Wert auf Diversifikation© Pixabay

Am 15. März hat die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) den Leitzins um weitere 0,25 Prozentpunkte erhöht. An den Märkten wurde dieser Schritt als Zeichen wirtschaftlicher Erholung und Stabilität interpretiert. Und das nicht nur in den USA, wo die Wachstumserwartungen vor allem durch Präsident Donald Trump genährt werden. Auch der deutsche Aktienindex Dax sprang nach der Zinserhöhung kurz über 12.000 Punkte auf ein Jahreshoch.

Per se ist die US-Zinserhöhung also ein guter Nährboden für Aktien. Allerdings muss nicht viel passieren, und die Stimmung kippt. Zumal die Aktienmärkte schon lange durch niedrige Zinsen und hohe Liquidität getrieben werden. Vielleicht schon zu lange? Das fragen sich zumindest immer mehr Anleger. Und die ersten wirklichen Kursabschläge dieser Tage nähren diese Zweifel sicher weiter.

Was tun? Anleihen sind derzeit kein Garant für Stabilität und schon gar nicht für Ertrag im Portfolio. Außerdem liegen die Bewertungen über fast alle Anlageklassen hinweg auf hohem Niveau.

Flexibilität führt zum Erfolg

Die Gefahr nimmt also zu, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Die meisten Experten raten daher, sich nicht eindimensional auf bestimmte Investments zu fixieren. Diversifikation ist alte Zauberwort, flexible Diversifikation hingegen die neue Zauberformel. Neu deshalb, weil es eben höchst kostspielig sein kann, sich an festgeschriebene Quoten pro Anlageklasse zu halten. Wenn nicht klar ist, wohin die Reise an den Märkten geht, brauchen Anleger die Freiheit, sich flexibel anpassen zu können.

Bewährt haben sich global diversifizierte Multi-Asset-Portfolios. An sich auch schon keine neue Erfindung mehr, aber die Produkte aktuelleren Zuschnitts zeichnen sich vor allen durch die Möglichkeit der flexiblen taktischen Allokation aus. Ihr Ziel: Renditen auf Aktienniveau bei deutlich geringerem Risiko. Damit passen sie in das derzeitige Umfeld und geben überzeugende Antworten auf Anlegerbefürchtungen. Denn es ist einfach keine gute Zeit, um am falschen Ort zu sein.

Maximiliane Heidenblut, BlackRock-Vertriebsexpertin