Nachhaltigkeit und Rendite 5 Investitionen für das Jahr 2019

Nachhaltigkeit ist für deutsche Anleger in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Vicki Bakhshi von BMO Asset Management stellt fünf Investitonsbereiche für das Jahr 2019 vor.

13.02.2019, aktualisiert 22.07.2020 - 11:3822.07.20 - 11:38
|
Von: 
|
|
Flügel für Windanlagen in einer Werft in Irland
Flügel für Windanlagen in einer Werft in Irland© Getty Images

Wir engagieren uns für Nachhaltigkeit, um Risiken für Natur und Menschen zu bewältigen und langfristige Renditen für Investoren zu erzielen. Dabei stehen die Ziele zur nachhaltigen Entwicklung der UNO (Sustainable Development Goals, SDG) im Zentrum. Auf dieser Grundlage wurden die Prioritäten für 2019 ausgewählt. Fünf Bereiche untersucht das Responsible Investmentment Team von BMO Global Asset Management.

Schutz gefährdeter Arbeitnehmer

Unangemessene Löhne, schwache Sicherheitsvorkehrungen und moderne Sklaverei tragen alle zur Armut und Ungleichheit bei und untergraben die Verwirklichung einer nachhaltigen Entwicklung und die Ziele der SDG11 und SDG8, die ein Ende der globalen Armut und sichere Arbeitsbedingungen fordern. Im Jahr 2019 werden wir die Unternehmen weiterhin daran messen, wie sie mit modernen Sklavereipraktiken wie Zwangs- und Kinderarbeit in ihren Lieferketten umgehen. Neue Rechtsvorschriften rücken dieses Thema in den Mittelpunkt, indem sie eine bessere Offenlegung fördern. Basierend auf der Arbeit, die wir 2018 geleistet haben, haben wir ein Verständnis für die Best Practice der Unternehmen entwickelt und werden dies nutzen, um Unternehmen zu Verbesserungen zu bewegen.

In diesem Jahr werden wir auch an frühere Arbeiten zur Zahlung eines existenzsichernden Lohns anknüpfen, wobei der Schwerpunkt auf dem Einzelhandel liegt, wo die Reputation der Unternehmen auf Vorwürfe einer schlechten Personalbehandlung reagiert. Wir werden auch einen neuen Schwerpunkt auf die Beschaffungspraktiken für Bekleidung und deren Auswirkungen auf die Umwelt und die lokale Bevölkerung legen, einschließlich der sich abzeichnenden Risiken, die sich aus Verschiebungen in Richtung Beschaffung aus Afrika ergeben, wenn Unternehmen versuchen, ihre Lieferketten zu diversifizieren.

Gleichstellung der Geschlechter

Die Welt ist noch weit von den Zielen der SDG5 (Geschlechtergleichstellung) entfernt. Ein Bereich, in dem mit einigem Erfolg eine intensive Investorenorientierung stattgefunden hat, war die Geschlechterdiversität auf Vorstandsebene. Da die Gleichstellungsfragen jedoch immer noch tief in der gesamten Erwerbsbevölkerung verwurzelt sind, ist die Diversität in den Vorständen nur die Spitze eines sehr großen Eisbergs.