Nachhaltigkeitswelle in der Finanzbranche Nachfrage nach „grünen“ Produkten steigt

02.12.2019, aktualisiert 25.05.2020 - 10:2425.05.20 - 10:24
|
|
Teilnehmer des Klimagipfels in Madrid
Teilnehmer des Klimagipfels in Madrid: Das Ziel von maximal 1,5 Grad Erderwärmung bestimmt die Diskussion auf dem Klimagipfel © Getty Images
Während in Madrid 200 Staaten um die Klimapolitk und die Eindämmung der CO2-Emissionen ringen, ist bei den Akteuren der Finanzindustrie ein grundlegender Wandel zu spüren. Nachhaltig ist "in", große Investoren setzen zunehmend auf „grüne“ Investments, und auch Privatanleger haben mehr Möglichkeiten, nachhaltig anzulegen.

Weiterlesen auf boerse.ard.de >>