Fokus auf EU-StaatsanleihenNeuer grüner ETF auf dem Markt

Lyxor Asset Management bringt den weltweit ersten ETF auf den Markt, der die Wertentwicklung grüner Staatsanleihen aus der Eurozone abbildet. Um in den zugrundeliegenden Index aufgenommen zu werden, müssen die Papiere von der Climate Bonds Initiative zugelassen worden sein.

09.07.2021 - 10:15 Uhr09.07.21 10:15
|
|
in  ETFs
|
Valletta, Hauptstadt von Malta
Valletta, Hauptstadt von Malta: Der neue grüne ETF von Lyxor berücksichtigt nur Länder mit Investment-Grade-Rating© IMAGO / UIG

Die Auflage des Lyxor Euro Government Green Bond (DR) UCITS ETF erfolgt vor dem Hintergrund des anhaltend starken Marktwachstums grüner Staatsanleihen. Die Bemühungen der Europäischen Union und der Einzelregierungen, ihre Netto-Null-Ziele zu erreichen, die Klimaschutzmaßnahmen zu verstärken sowie die Konjunkturpläne auf eine grünere Wirtschaft und nachhaltigere Entwicklungsziele auszurichten, dürfte das Wachstum dieses Marktes noch weiter vorantreiben.

So hat sich die Zahl der Emittenten grüner Staatsanleihen bis Anfang 2020 auf insgesamt 18 Länder weltweit mehr als verdoppelt. Ende 2020 sind Sovereign Green-, Nachhaltigkeits- und Sozialanleihen im Wert von 97,7 Milliarden US-Dollar aus 22 Ländern emittiert worden. Grün bleibt also das dominierende Label.

Die Climate Bonds Initiative (CBI) geht davon aus, dass der Gesamtmarkt für grüne Anleihen im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal um 80 Prozent wachsen könnte. Bislang hat diese Branche ein kumuliertes Emissionsvolumen von 1,27 Billionen US-Dollar erreicht.

Aufbau des ETFs

Die angewandte Nachbildungsmethode beim Lyxor Euro Government Green Bond (DR) UCITS ETF ist voll replizierend. Der ETF bildet den Solactive Euro Government Green Bond Index ab, der die Wertentwicklung von grünen Anleihen mit Investment-Grade-Rating aus Ländern der Eurozone repräsentiert. Um in den Index aufgenommen zu werden, müssen die Anleihen von der Climate Bonds Initiative zugelassen worden sein und bestimmte Kriterien erfüllen. Insbesondere hinsichtlich des Emissionsvolumens (mindestens 300 Millionen Euro ausstehender Betrag), des Emittenten (in erster Linie Regierungen der Eurozone), der Laufzeit (mindestens ein Jahr bis zur Fälligkeit), des Ratings (nur Anleihen mit Investment-Grade-Rating sind zugelassen) und der Nominalwährung (Euro).

„Bis heute war ein starkes und diversifiziertes Segment für Staatsanleihen das fehlende Puzzlestück am Markt für grüne Anleihen“, sagt François Millet, Leiter ETF Strategy, ESG und Innovation bei Lyxor Asset Management. „Nun sind wir an einem Punkt angelangt, an dem Investoren eine Strategie für grüne Anleihen als Teil eines festverzinslichen Portfolios verfolgen können. Dieser ETF wird Anlegern helfen, ihre Netto-Null-Kohlenstoff-Ziele zu verfolgen, indem sie mehr Klarheit über die Verwendung der Erlöse ihrer Anlagen, auch bei einer Kern-Allokation in Staatsanleihen, erhalten.“