Sie besuchen der fonds mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Die niederländische Fußball-Ikone Johan Cruyff

Kurioser Vergleich Parallelen zwischen Fußball und Asset Management

Von Authentizität bis Risikomanagement: Welche Gemeinsamkeiten Fußball und Investieren haben und was Anleger von Sportlegenden wie Johan Cruyff lernen können, erklären Ben Ritchie und Jamie Mills O'Brien von Aberdeen Standard Investments. Außerdem: Welche europäischen Unternehmen die beiden Experten interessant finden.

10.06.2021 - 09:00 Uhr | in News

Am 11. Juni beginnt die Fußball-Europameisterschaft. Aus diesem Anlass haben sich Ben Ritchie, Head of European Equities, und Jamie Mills O'Brien, Investment Manager bei Aberdeen Standard Investments Gedanken gemacht, inwiefern sich wichtige Erfolgsfaktoren im Fußball auch auf das Asset Management übertragen lassen. Im Fokus stehen die europäischen Player am Aktienmarkt.

Investieren ist simpel, aber nicht einfach

„Fußball spielen ist sehr simpel, aber simplen Fußball zu spielen, ist das Schwierigste überhaupt“, sagte die niederländische Fußball-Ikone Johan Cruyff einmal. Warren Buffett hat sich einst ähnlich zu den Finanzmärkten geäußert: „Investieren ist simpel, aber nicht einfach.“

„Auch wenn es auf den ersten Blick nicht ersichtlich sein mag, haben beide Legenden vieles gemeinsam – Integrität, Authentizität und eine lange Liste von Erfolgen“, sagen die Experten von Aberdeen Standard Investments. Warren Buffetts Weisheiten sind den meisten Anlegern bekannt, doch kurz vor der Fußball-Europameisterschaft sollte es hier um Johan Cruyffs Worte gehen. Schließlich hat er nicht nur als aktiver Spieler auf dem Platz den Ruf eines Fußballgotts genossen. Sein Verdienst war es, Barcelona zu einer der Top-Manschaften im europäischen Fußball zu machen. Was können Anleger daraus lernen?

„Jeder erfolgreiche Trainer muss die richtigen Grundlagen schaffen“, erklären die Experten. So hat Johan Cruyff beispielsweise die Trainingsakademie und die Nachwuchsarbeit des Vereins erneuert. Anstatt Spieler aufgrund ihrer Größe und Physis auszuwählen, stehen seitdem die technischen Fähigkeiten im Vordergrund. „Lionel Messi ist ein Produkt dieses Paradigmenwechsels, der den Grundstein für den flexiblen, variablen Offensivfußball legte, der die folgenden 30 Jahre geprägt hat.“

Auch Vermögensverwalter schaffen Grundlagen, die es ihnen ermöglichen, bei unterschiedlichsten Marktzyklen gute Ergebnisse zu erzielen. Die Experten von Aberdeen Standard Investments verstehen darunter robuste Anlageprozesse und wirksame Risikorahmen. „Um erfolgreich zu investieren, braucht es Ideen. Diese entwickeln wir aus gründlichen Analysen. Dazu zählt auch, dass Talente der Zukunft gefördert und weiterentwickelt werden – offene und beständige Kundenbeziehungen gehören dabei zum Kern des Ganzen.“ Die Experten sind davon überzeugt, dass diese Faktoren zusammen die Grundlage für gute langfristige Ergebnisse bilden.

In der Vermögensverwaltung – wie im Fußball – werden Beurteilungszeiträume von Jahr zu Jahr kürzer. Der Fokus hat sich von langfristigem Wachstum auf kurzfristige Erträge verschoben. Der durchschnittliche Fondsumschlag hat sich erhöht, während gleichzeitig die durchschnittlichen Fondserträge gesunken sind. Die Experten sind davon überzeugt, dass eine solche kurzfristige Denk- und Handlungsweise dem Erfolg häufig im Wege stehen könnte.