Preissturz Eisenerz im mittleren 30-Dollar-Bereich

Anfang des Jahres befand sich Eisenerz noch in einer Rally, getrieben von den steigenden Stahlpreisen in China. Doch diese Entwicklung ist nicht von Dauer.

06.06.2017 - 08:5006.06.17 - 08:53
|
Von: 
|
|
Eisenmine in Pilbara, Australien
Eisenmine in Pilbara, Australien© Getty Images

Eisenerz steht in diesem Jahr enorm unter Druck, denn das weltweite Angebot steigt und Sorgen um die künftige Nachfrage aus China machen die Runde.

Doch das Leid in der Branche ist nicht gleichmäßig verteilt. Während die Benchmark-Preise für Eisenerz mit einem Eisengehalt von 62 Prozent in den Bereich um 50 Dollar je Tonne gefallen sind und damit das niedrigste Niveau seit Oktober erreicht haben, erging es den niedrigeren Qualitätsstufen schlechter. Erz mit 58 Prozent Eisengehalt  das zumeist von kleineren Unternehmen abgebaut wird  wird im mittleren 30-US-Dollar-Bereich gehandelt (siehe Grafik). Das ist der niedrigste Wert seit einem Jahr.

Eisenerze sind eine Mischung aus natürlich vorkommenden Eisen und kaum eisenhaltigem Gestein. Die vier bedeutendsten Eisenerz-Förderer sind China, Brasilien, Australien und Indien.