Sie besuchen der fonds mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Ford Mustang Mach-E in Shanghai

Kaufprämie Produktion von E-Autos nimmt Fahrt auf

In Deutschland rollen immer mehr Pkw mit Elektromotor vom Band. Laut Verband der Automobilindustrie ist der Anteil von Elektrofahrzeugen am Produktionsvolumen auf rund ein Fünftel gestiegen. Kaufprämien könnten die Nachfrage weiter anheizen.

01.06.2021 - 10:33 Uhr | in E-Mobilität

Jedes fünfte Auto, das im vergangenen März in Deutschland vom Band gelaufen ist, war ein E-Auto. Wie die Statista-Grafik auf Basis von Daten des Verbands der Automobilindustrie (VDA) zeigt, ist der Anteil der Elektro-Pkw am Produktionsvolumen zuletzt deutlich gestiegen. Noch im März 2019 lag er mit rund 15.000 E-Autos bei lediglich 3,3 Prozent. Die Grafik zeigt außerdem, dass sich die Pkw-Produktion in Deutschland nach dem Einbruch im Jahr 2020 insgesamt wieder deutlich erholt hat. Dennoch lag sie im März 2021 noch rund 16 Prozent unter dem Gesamtproduktionsvolumen vom März 2019.

Ein Grund für den elektrisierenden Produktionstrend dürfte die verstärkte Nachfrage auf Kundenseite sein. Diese kommen derzeit in den Genuss von Kaufprämien, die ihnen von Bund und Herstellern gewährt werden. Das Programm erfreut sich so großer Beliebtheit, dass es laut Auskunft des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bei der Bearbeitung der Anträge immer wieder zu Verzögerungen gekommen ist. Im Rahmen des coronabedingten Konjunkturprogramms wurde der Anteil des Bundes am Umweltbonus befristet bis Ende 2021 verdoppelt. Am 17. November wurde beim Autogipfel, einer Spitzenrunde aus Politik und Wirtschaft zudem beschlossen, dass die so genannte Innovationsprämie bis Ende 2025 verlängert wird. Die Nachfrage nach E-Autos könnte daher auf hohem Niveau bleiben.