Rekordhoch bei US-AutokreditenVollautonom in die Finanzkrise

Autos, Studenten, Kreditkarten: In den USA bedrohen gleich drei Gefahrenherde die Stabilität der Finanzmärkte. Nach jüngsten Zahlen sind die Autokredite in den USA mit 1,16 Billionen US-Dollar auf ein neues Rekordhoch gestiegen.

28.02.2017 - 09:15 Uhr28.02.17 09:15
|
Von: 
|
|
Dodge-CEO Reid Bigland stellt den Dodge Durango RT vor: Dank günstiger Finanzierungsbedingungen können sich auch finanzschwache US-Bürger Statussymbole leisten
Dodge-CEO Reid Bigland stellt den Dodge Durango RT vor: Dank günstiger Finanzierungsbedingungen können sich auch finanzschwache US-Bürger Statussymbole leisten© Getty Images

SUVs und Pick-up-Trucks sind in den USA der Renner, niedrige Spritpreise und günstige Finanzierungszinsen haben die Verkäufe auf dem nach China größten Automarkt der Welt im vergangenen Jahr weiter in die Höhe getrieben. Aktuell wird ein Absatzrekord von gut 17,5 Millionen verkauften Neuwagen gemeldet.

Parallel zur Zahl der verkauften Autos haben auch die Autokredite in den USA im vierten Quartal 2016 den höchsten jemals gemessenen Stand erreicht, dokumentieren Daten der Federal Reserve Bank of New York. Das Volumen der Autokredite kletterte auf annähernd 1,2 Billionen US-Dollar.

Die „FAZ“ hat diese gewaltige Zahl mit einem eindrucksvollen Beispiel illustriert. „Der Schuldenberg würde ausreichen, um die Kosten für 43,4 Millionen Ford F-150-Pickups abzudecken – in etwa ein Wagen je acht Amerikaner. Oder anders betrachtet: Jeder US-Fahrer mit einem Führerschein kommt im Durchschnitt auf Autokredit-Schulden von rund 6.100 US-Dollar.“

Grund zu übertriebener Panik dürfte jedoch noch nicht bestehen. Die als Autokredite ausgereichten Summen liegen meist deutlich geringer als Hypotheken. Fahrzeuge sind im Gegensatz zu Immobilien außerdem sehr liquide Vermögenswerte. Kommt der Schuldner mit seinen Zahlungen nicht hinterher, kann die Bank einen Dodge Durango (6,4-Liter-V8-Motor, 482 PS) rasch wieder einziehen und weiterverkaufen.  

Aber: Die Banken der Autohersteller vergeben allzu leicht Kredite – auch an die riskantesten Käufer. Denn Chrysler, Ford und GM verdienen nicht nur Geld mit dem Kredit, sondern vor allem mit den an die Kreditnehmer verkauften Fahrzeugen. Ist es demnach verwunderlich, dass die Finanzsparten der Autohersteller die Hälfte aller Autokredite in den USA bewilligen?