Sie besuchen der fonds mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
„Bosco Verticale“ in Mailand

Gegen die Erderwärmung Robeco geht mit zwei neuen Klima-Anleihefonds an den Start

Der niederländische Vermögensverwalter Robeco hat zwei auf das Klima ausgerichtete Anleihefonds auf den Markt gebracht, die sich vollständig an der europäischen Benchmark-Verordnung für Anlagen nach dem Pariser Klimaabkommen orientieren.

13.01.2021 - 09:46 Uhr | in Nachhaltigkeit

Robeco hat zwei „neuartige klimabezogene Fixed-Income-Strategien" auf den Markt gebracht, wie der niederländische Vermögensverwalter mitteilt: Den RobecoSAM Climate Global Credits (ISIN: LU2258387716) und den RobecoSAM Climate Global Bonds (ISIN: LU2258388441).

Das Fondsmanager-Team des neuen RobecoSAM Climate Global Credits investiert weltweit in Unternehmensanleihen, die zum Erreichen der Ziele des Pariser Klimaabkommens beitragen. Das Portfolio startet mit einem halb so großen Kohlenstoff-Fußabdruck wie der breite Markt für Unternehmensanleihen und zielt darauf ab, pro Jahr 7 Prozent Kohlenstoff einzusparen. Gleichzeitig soll er seine am Pariser Abkommen orientierte Benchmark übertreffen, erklären die Fondsmanager.

Der RobecoSAM Climate Global Bonds umfasst ein globales Portfolio festverzinslicher Anlagen. Auch hier starten die Fondsmanager mit einem niedrigeren Kohlenstoff-Fußabdruck im Vergleich zum globalen Investment-Grade-Anleihenuniversum und wollen eine durchschnittliche Dekarbonisierung von ebenfalls mindestens 7 Prozent pro Jahr erreichen.