Robert Halver im Interview Wie weit der Staat als Firmenretter in der Krise gehen darf

20.04.2020, aktualisiert 14.05.2020 - 11:3714.05.20 - 11:37
|
|
Bundesfinanzminister Olaf Scholz (r.) mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier
Bundesfinanzminister Olaf Scholz (r.) mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: Derzeit umfasst das Portfolio des Bundes bereits die Börsenschwergewichte Telekom, Post, Airbus und die schwächelnde Commerzbank© imago images / photothek
Deutschland steuert auf eine Staatswirtschaft zu. Systemrelevante Unternehmen der Realwirtschaft sollen verstaatlicht werden, zum Schutz vor feindlicher Übernahme. Ist der Staat gekommen, um zu bleiben oder geht er wieder nach dem Ende der Krise?

Weiterlesen auf manager-magazin.de >>