Sinkende US-Lagerbestände Ölpreise steigen auf Jahreshoch

Es geht wieder aufwärts am Ölmarkt: Die Preise sind heute auf das höchste Niveau seit letztem November geklettert. Grund dafür sind die sinkenden Lagerbestände in den USA.

26.05.2016 - 14:0826.05.16 - 15:46
|
Von: 
|
|

Wer hätte das gedacht: Öl ist heute so teuer wie seit sieben Monaten nicht. Am Donnerstag kostete ein Fass, also 159 Liter, der Sorte Brent 50,05 US-Dollar. Innerhalb eines Tages ist der Preis damit um 35 Cent gestiegen.

Grund dafür sind die sinkenden Lagerbestände in den USA. Letzte Woche sind die Vorräte dort von 541,3 auf 537,1 Millionen Barrel geschmolzen. Die Nachfrage nach dem Rohstoff hat sich zuletzt erhöht.

Die Aufholjagd folgt einer langen Phase des Preisverfalls. Letzten Januar kostete ein Fass der Sorte Brent noch unter 30 Dollar. Zum Vergleich: 2014 mussten Käufer dafür noch über 100 Dollar zahlen.