Studie Die besten Geldanlagen 2017

Die Deutschen sind fleißige Sparer – und wer klug ist, legt sein Geld in Aktien an. Die Anlageklasse bot vergangenes Jahr höhere Wertzuwächse als Gold. In unserer Bilderstrecke erfahren Sie mehr.

06.04.2018 - 12:0506.04.18 - 16:24
|
Von: 
|
Deutsche Börse in Frankfurt: Einer Umfrage des Verbands der privaten Bausparkassen zufolge besaßen im Jahr 2017 nur 15 Prozent der Bundesbürger Aktien
Deutsche Börse in Frankfurt: Einer Umfrage des Verbands der privaten Bausparkassen zufolge besaßen im Jahr 2017 nur 15 Prozent der Bundesbürger Aktien © Getty Images
1 / 8

Investoren, die zum Jahresbeginn 2017 10.000 Euro in Aktien von DAX-Unternehmen gesteckt haben, konnten sich laut Angaben des Bundesverbands deutscher Banken ein Jahr später über 11.100 Euro freuen. Der Wertzuwachs beläuft sich im Schnitt auf etwa 11 Prozent.

Mit sehr niedrigen Zinsen mussten sich dagegen Sparer begnügen, die auf Nummer sicher gehen wollen: Sparbriefe, Spar- und Termineinlagen bei Banken verzinsten sich nur sehr gering. Wer auf Bundesanleihen oder Gold setzte, musste sogar mit Verlusten rechnen.

In unserer Bilderstrecke erfahren Sie, welchen Wertzuwachs Anleger im Jahr 2017 mit Sparbriefen, Termineinlagen, Bundesobligationen und Gold erzielt haben.

1 / 8