Sie besuchen der fonds mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Reto Niggli, Manager der Swisscanto Portfolio Funds: „Anleger dürfen sich von einzelnen Entwicklungen nicht beunruhigen lassen und das langfristige Anlageziel mit der festgelegten Strategie verfolgen.“

ANZEIGE Swisscanto Portfolio Funds Trotz Brexit – die gewohnten Pfade nicht verlassen

Obwohl vor der Abstimmung zum Referendum ein Verbleib in der Europäischen Union (EU) wahrscheinlicher erschien, wurde bei den Swisscanto Portfolio Funds die Aktienquote auf neutral reduziert. Dieser Schritt erwies sich als richtig, denn nach dem Entscheid folgte eine heftige Aktienmarktkorrektur.

13.07.2016 - 09:31 Uhr | Von:  in Aktien

Einen positiven Performancebeitrag lieferte im Juni 2016 vor allem Gold, welches stark von der gestiegenen Risikoaversion profitierte, aber auch die versicherungsbasierten Anleihen entwickelten sich positiv. „In diesem Szenario zeigte sich einmal mehr, dass ein gemischtes Portfolio aufgrund der Diversifikationsmöglichkeit weniger stressanfällig ist“, sagt Reto Niggli, Manager der Swisscanto Portfolio Funds.

Mischfonds-Strategie bleibt erhalten

Trotz der ersten Panikreaktionen, die mittlerweile ausgestanden sind, wurde die Strategie bei den Mischfonds nicht auf den Kopf gestellt. „Es wäre nicht zielführend, aufgrund eines markanten Marktereignisses gleich das komplette Portfolio in Frage zu stellen. Daher bleiben wir Aktien gegenüber grundsätzlich positiv gestimmt, da sie als langfristiger Renditebringer weiterhin die erste Wahl sind“, so Niggli.

Die neutrale Position dürfte auch im weiteren Jahresverlauf Bestand haben. „Wir gehen allerdings von einer hochvolatilen Entwicklung in den Sommermonaten aus, die per Saldo weder große Kursgewinne noch Kursverluste bringt. Aktuell reduzieren wir das Gewicht in Europa und kaufen dagegen Aktien von Goldproduzenten, als Absicherung gegen weitere Marktturbulenzen“, sagt der Fondsmanager.

Die Untergewichtung der Anleihenquoten und die kurze Duration in diesem Segment bleiben momentan unverändert. Außerdem ist die Berücksichtigung von versicherungsbasierten Anleihen sowie Gold mit seiner Ankerfunktion weiter vorgesehen.