Sie besuchen der fonds mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
E-Sports-Event in New York

Tech-Aktie Sea Limited könnte das Tencent von Südostasien werden

Sea Limited wird von Börsenexperten schon als Tencent von Südostasien bezeichnet. Der Konzern ist mit seinen Tochterunternehmen Shopee und Garena vor allem in den Geschäftsfeldern E-Commerce und Online-Games stark – und gehört damit zu den Profiteuren der Krise.

11.08.2020 - 10:36 Uhr | in Infografiken

Sea Limited könnte der nächste große Tech-Gigant aus dem asiatischen Raum werden. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz in allen Geschäftsbereichen im ersten Quartal 2020 steigern und bringt es insgesamt auf rund 914 Millionen US-Dollar. Den Großteil des Umsatzes erzielt das Unternehmen mit Sitz in Singapur im Segment Digital Entertainment, wozu auch das auf Gaming und eSports fokussierte Tochterunternehmen Garena zählt.

Einige Börsenexperten sehen in Sea das Tencent und Alibaba von Südostasien, für andere hingegen ist der Erfolg des Unternehmens nur ein Produkt der bald platzenden Tech-Blase. Meinungen hin oder her; unter den Large-Cap-Aktien performt Sea momentan deutlich über dem Niveau von Tech-Riesen wie Apple und Tesla. In den vergangenen 18 Monaten ist der Wert der Aktie um rund 880 Prozent angestiegen – der größte Zuwachs aller Unternehmen mit einem Marktwert von einer Milliarde US-Dollar bei Börsengang.

Zudem hat Sea unlängst die beiden größten Banken in Südostasien übertroffen und ist mit einem Marktwert von etwa 65 Milliarden US-Dollar das größte Unternehmen der Region – der Umsatz der Firma liegt allerdings noch deutlich hinter dem der Banken. Doch sollte Sea den Ausbau ihres Finanzdienstleistungssektors weiterhin forcieren, könnten sie in den folgenden Jahren an Konkurrenzfähigkeit gewinnen.

Im E-Commerce hat die Plattform Seas Shopee bereits sein chinesisches Pendant Alibaba als Top-Anbieter abgelöst. CEO Forrest Li hat nach eigenen Aussagen viel von Alibaba gelernt aber will letztendlich nicht nur eine „Mini-Version“ der großen Tech-Vorbilder bleiben. Das Vermögen des Gründers und Geschäftsführers wird auf rund 7,5 Milliarden US-Dollar geschätzt.