Trotz Börsenturbulenzen„Plus 5 Prozent im J.P. Morgan Investment Funds - Global Macro Opportunities Fund“

Der JPMorgan Investment Funds - Global Macro Opportunities Fund verbucht trotz der wackeligen Börsen seit Jahresbeginn ein Plus von 5,2 Prozent (per 28. Februar 2018). Jakob Tanzmeister aus der Multi-Asset Solutions Gruppe spricht im Interview über die Erfolgsstrategie und den Abgang von Talib Sheikh aus dem Fondsmanagement.

23.03.2018 - 10:02 Uhr23.03.18 10:02
|
Von: 
|
in  Fonds
|
Jakob Tanzmeister aus der Multi-Asset Solutions Gruppe von JP Morgan Asset Management: „Wir sind weiterhin positiv für Aktien eingestellt.“
Jakob Tanzmeister aus der Multi-Asset Solutions Gruppe von JP Morgan Asset Management: „Wir sind weiterhin positiv für Aktien eingestellt.“© JP Morgan AM

der fonds: Herr Tanzmeister, dieses Jahr haben die Kursschwankungen an den Börsen deutlich zugenommen. Es heißt immer, Multi-Asset-Fonds schlagen sich in solchen Phasen besonders gut. Welche Ergebnisse hat J.P. Morgan Asset Management erzielt?

Jakob Tanzmeister: Unser JPMorgan Investment Funds - Global Income Fund (Anteilklasse A (div) EUR, ISIN: LU0395794307) ist sehr gut durch den Sell-Off gekommen. Das Minus beläuft sich seit Jahresbeginn auf lediglich 1,35 Prozent. Anleger profitieren stark von der breiten Streuung des Kapitals. Der JPMorgan Investment Funds - Macro Opportunities Fund (Anteilklasse A (acc) EUR, ISIN: LU0917670407) konnte sich mit Derivaten gegen den starken Anstieg der Volatilität gut absichern und verbucht seit Januar sogar ein Plus von 5,2 Prozent.

In welchen Regionen und Branchen sehen Sie im Moment die größten Anlagechancen?

Tanzmeister: Wir sind weiterhin positiv für Aktien eingestellt. Die Gewinneinschätzungen der Analysten sind unserer Ansicht nach realistisch. In späten Konjunkturphasen ist es aber wichtig, Aktien aus verschiedenen Ländern und Branchen zu halten und bei der Auswahl selektiv vorzugehen. Finanz- und Technologiewerte sind für uns derzeit besonders interessant.

Im Februar wurde bekannt, dass der Multi-Asset-Fondsmanager Talib Sheikh von J.P. Morgan Asset Management zu Jupiter Asset Management wechselt. Gibt es inzwischen einen Ersatz?

Tanzmeister: Talib Sheik managte gemeinsam mit Michael Schoenhaut und Eric Bernbaum den Global Income Fund und stand zusammen mit James Elliot und Shrenick Shah an der Spitze des Macro Opportunities Fund. Da unsere Investmentprozesse grundsätzlich teambasiert sind und alle Aufgaben von den Kollegen im Fondsmanagement übernommen können sowie vom rund 80 Experten umfassenden Multi-Asset-Team umgesetzt werden, ist Sheiks Wechsel verkraftbar.

Wir werden seine Stelle nicht unmittelbar neu besetzen. Langfristig kann sich das jedoch natürlich ändern, allerdings würden wir dabei wahrscheinlich auf bestehende Mitglieder unseres Teams zurückgreifen.

Wie haben Anleger auf den Wechsel reagiert?

Tanzmeister: Investoren sehen die Änderungen im Managementteam entspannt. Die Zuflüsse in beide Multi-Asset-Fonds sind ungebrochen hoch.

Morningstar hat nach den personellen Veränderungen im Fondsmanagement von J.P. Morgan AM vorläufig das Rating für den Global Macro Opportunities Fund ausgesetzt. Inzwischen hat der Fonds sein Bronze-Rating wieder erhalten. Was steckte hinter dem Schritt?

Tanzmeister: Morningstar-Analysten bewerten in einem qualitativen Prozess Veränderungen in Management-Teams. Dabei steht die Sicherheit für Anleger im Vordergrund. Der Global Macro Opportunities Fund hat sein Rating zurückerhalten, weil mit dem Wechsel von Talib Sheikh überhaupt keine Nachteile für Investoren entstehen.