Sie besuchen der fonds mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »

Union Investment legt neuen Fonds auf „Wunsch nach Ausschüttungen entgegenkommen“

Mit der Auflegung eines neuen Multi-Asset-Fonds möchte Union Investment Anlegern regelmäßige Ausschüttungen bieten. Der „UniAusschüttung“ soll vierteljährlich ausschütten und kann auch mittels eines Sparplans bereits ab 25 Euro monatlich bespart werden

03.05.2016 - 16:48 Uhr | Von:  in Fonds

Union Investment bietet seit dem 29. April 2016 den Multi-Asset-Fonds ‚UniAusschüttung‘ an. Mit der Auflegung will die Fondsgesellschaft dem Wunsch vieler Anleger nach regelmäßigen und planbaren Ausschüttungen entgegenkommen. Diese erfolgen quartalsweise und sollen durch die Nutzung unterschiedlicher Ausschüttungsquellen wie Dividenden, Zinsen oder Options-Prämien erzielt werden.

Das Fondsvolumen wird breit über mehrere Anlageklassen gestreut, dazu gehören Aktien und Renten weltweit sowie Währungen und Geldmarktinstrumente. Der Anlagehorizont sollte mittel- bis langfristig sein und sie sollten bereit sein, für erhöhte Ertragschancen auch erhöhte Risiken in Kauf zu nehmen, so Portfoliomanager Michael Nipp. Der Fonds kann auch mittels eines Sparplans ab 25 Euro monatlich bespart werden.

Für die strategische Ausrichtung des UniAusschüttung ist das Multi-Asset Management-Team verantwortlich. Darüber hinaus wird das Union Investment Committee als Informationsquelle hinzugezogen. Dieses formuliert auf monatlicher Basis die Kapitalmarktstrategie von Union Investment formuliert und setzt somit die Leitplanken für die taktische Steuerung der Fonds.