Sie besuchen der fonds mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Frankfurter Börsenparkett

Blick ins Depot Verwaltetes ETF-Vermögen steigt weiter

Die Fondsbranche in Deutschland wächst. Insbesondere Aktien- und Mischfonds stehen unter Anlegern hoch im Kurs. Bei ETFs handelt es sich zwar noch um ein recht kleines Segment – ihre Beliebtheit steigt aber rasant.

05.11.2020 - 13:07 Uhr | in Infografiken

Die deutsche Fondsbranche hat sich 2019 positiv entwickelt. Das verwaltete Vermögen stieg auf den Rekordwert von 3,4 Billionen Euro, wovon mehr als eine Billion Euro auf offene Publikumsfonds und 1,9 Billionen Euro auf offene Spezialfonds entfallen.

Aktienfonds sind mit 423 Milliarden Euro die mit Abstand volumenstärkste Gruppe der offenen Publikumsfonds. Auf dem zweiten Platz liegen Mischfonds, die inzwischen 311 Milliarden Euro verwalten und 2015 Rentenfonds überholt haben.

Doch auch ETFs (Exchange Traded Funds) werden als Anlageform in Deutschland immer beliebter. Wie die Infografik von Statista zeigt, ist das verwaltete Vermögen der ETFs in Deutschland laut des Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI) von etwa 68 Milliarden Euro im Jahr 2010 auf mehr als 150 Milliarden Euro im vergangenen Jahr gestiegen – ein Plus von mehr 120 Prozent.

Das Wachstum der Fondsbranche sollte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Mehrheit der Deutschen nach wie vor aufs Tagesgeldkonto oder Sparbuch setzt.

                       Grafik vergrößern