Wahlprogramme im Check So wollen die Parteien die Rente sichern

Lange arbeiten, viel einzahlen und wenig herausbekommen? Die Zweifel an der deutschen Rentenpolitik wachsen. Was wollen die Parteien gegen den wachsenden Druck auf das staatliche Rentensystem tun und welche Lösungsansätze gibt es, um die klaffende Lücke zwischen Gehalt und Rente zu schließen? Wir haben einen Blick in die Wahlprogramme zur Bundestagswahl geworfen.

12.08.2021 - 15:4012.08.21 - 15:43
|
|
in  News
|
Bundestag in Berlin
Bundestag in Berlin: Hier wird sich entscheiden, wie es mit der Rente in Zukunft weitergeht© IMAGO / Eibner

Die Rente gehört wohl zu den brisantesten Themen der aktuellen Bundestagswahl. Das liegt auch daran, dass die Pensionäre in Deutschland die größte Wählergruppe stellen. Zu dieser Gruppe gesellen sich weitere Millionen von Arbeitnehmern, die sich in an der Grenze zum Ruhestand befinden. Da die Parteien es sich weder mit den Rentnern noch mit den Beitragszahlern verscherzen wollen, gehen sie beim Thema Altersvorsorge meist besonders behutsam vor, um möglichst keine Stimmen zu verlieren.

Die Herausforderungen des demografischen Wandels sollten allerdings nicht unterschätzt werden. Da die Menschen in Deutschland immer älter werden, haben auch stetig mehr Menschen Anspruch auf eine Rente, die gleichzeitig immer länger gezahlt wird. So liegt die Rentenbezugsdauer mittlerweile bei rund 20 Jahren. Das ist doppelt so lange wie noch 1990, wie Statista-Auswertungen belegen.

Das sorgt dafür, dass heute nur noch 1,8 Beitragszahler auf einen Rentner kommen. Vor knapp 60 Jahren waren es noch sechs.

Dadurch wächst auch die sogenannte Rentenlücke, also die Differenz zwischen dem letzten Gehalt und dem, was als Rente ausgezahlt wird, immer weiter an.

Angesichts der großen Herausforderung haben wir uns die aktuellen Wahlprogramme der Parteien im Bundestag einmal näher angeschaut. Wie soll es aus ihrer Sicht in den kommenden Jahren mit der Rente weitergehen? Klick dich jetzt durch unsere Übersicht.

1 / 8
Themen: