Blockchain-Technologie Bit Capital bringt neue Krypto-Fonds an den Start

Nach dem BIT Global Internet Leaders bringt die Berliner Fondsgesellschaft Bit Capital zwei neue Fonds auf den Markt. Der Fokus liegt auf Kryptowährungen und -technologien.

27.10.2021, aktualisiert 11.11.2021 - 08:5211.11.21 - 08:52
|
|
|
Bitcoin-Kurs
Bitcoin-Kurs: Die neuen Krypto-Fonds von Bit Capital bieten Anlegern Zugang zu Kryptowährungen und -technologien© Imago Images / NurPhoto

BIT Capital hat zwei neue Fonds auf den Markt gebracht, die Anlegern in Deutschland Zugang zu Kryptowährungen und -technologien bieten. Beide investieren sowohl über Exchange-Traded-Products (ETPs) in Kryptowährungen als auch in börsennotierte Unternehmen, die von den solchen Technologien profitieren könnten.

Krypto-Fonds für Privatanleger

Der BIT Global Crypto Leaders (ISIN: DE000A3CNGM3) Fonds steht Privatanlegern offen und ist in 35 Unternehmen sowie ausgewählte Kryptowährungen und Krypto-Assets investiert. Entsprechend der regulatorischen Vorgaben für UCITS-Fonds machen direkte Krypto-Assets maximal 10 Prozent des Portfolios aus.

Der BIT Crypto Opportunities (ISIN: DE000A3CNGP6) hingegen ist professionellen Anlegern vorbehalten. Der Anteil der Krypto-Assets im aktiv gemanagten Portfolio kann bis zu 85 Prozent betragen. Bitcoin und Ethereum sollen die Schwelle von 40 Prozent des Gesamtanteils nicht übersteigen. Andere Krypto-Assets werden auf 20 Prozent begrenzt. Zudem werden Liquiditätsquoten und Marktrisikolimits zum erweiterten Risikomanagement beitragen.

„Es gibt weltweit mehr als 8.000 Krypto-Assets. Nur ein Prozent davon wird langfristig erfolgreich sein. Diese können dann aber enorme Wertsteigerungen erzielen. Mit unserem Investmentansatz ermöglichen wir Anlegern in die Wachstumsphase der spannendsten und bereits bewährten Assets zu investieren“, sagt Gründer und Investmentchef von Bit Capital Jan Beckers

Die Berliner Fondsgesellschaft hat im Mai 2018 bereits den BIT Global Internet Leaders (ISIN: DE000A2N8127) aufgelegt. Bis zum Ende des dritten Quartals 2021 hat dieser eine Nettorendite von mehr als 700 Prozent erzielt.